78.000 junge Leute aus NRW machen mit am Aktionstag “Dein Tag für Afrika” 2014 – Unterstützung von Ministerin Löhrmann, Ministerin Dr. Schwall-Düren und Minister Schneider

78.000 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen engagieren sich am „Tag für Afrika“: 245 Schulen unterstützen Aktion Tagwerk und fördern Bildungsprojekte für junge Leute in Afrika

Anzeige

Zum elften Mal veranstaltet der Verein Aktion Tagwerk heute den Aktionstag für Afrika in Nordrhein-Westfalen – es ist der Höhepunkt der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2014. In Nordrhein-Westfalen engagieren sich in diesem Jahr rund 78.000 Schülerinnen und Schüler aus 245 Schulen und arbeiten für den guten Zweck, leisten Hilfsdienste im Freundes- oder Familienkreis, organisieren einen Solidaritätsmarsch „Go for Africa“ oder veranstalten gemeinsame Klassenaktionen. Die Kampagne, die ihren Ursprung 2003 in Rheinland-Pfalz hat, findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal im gesamten Bundesgebiet statt. In diesem Jahr sind aus ganz Deutschland 180.000 Schülerinnen und Schüler aus 620 Schulen dem Aufruf des Vereins Aktion Tagwerk gefolgt. Die Organisatoren rechnen für 2014 mit einem Gesamterlös in Höhe von 1,2 Millionen Euro, der Bildungsprojekten in Burundi, der Elfenbeinküste, Ruanda, Südafrika und Uganda zugute kommt. In den ersten zwölf Jahren haben sich mit Aktion Tagwerk bundesweit rund 2,1 Millionen Schülerinnen und Schüler an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ beteiligt. Junge Menschen aus ganz Deutschland setzen mit ihrem Engagement am heutigen „Tag für Afrika“ ein Zeichen: Sie schaffen ein Bewusstsein für die Lebensumstände und Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in Afrika. Das Motto der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2014 lautet: „Ein Tag. Dein Werk. Mehr Bildung für Afrika“.

Am Mittag begrüßten Schulministerin Sylvia Löhrmann und Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, beide Schirmherrinnen von Aktion Tagwerk in Nordrhein-Westfalen, sowie Arbeitsminister Guntram Schneider Schülerinnen und Schüler am „Tag für Afrika“ im Landtag Nordrhein-Westfalen und gaben zusammen die Teilnehmerzahlen der Kampagne bekannt und zogen eine Bilanz zum elften Aktionstag in Nordrhein-Westfalen.

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, und seit 2010 Schirmherrin der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ in Nordrhein-Westfalen, erklärte zum Aktionstag in Düsseldorf: „Die Kampagne ‘Dein Tag für Afrika‘ ist eine tolle Aktion! Sie lenkt den Blick darauf, dass gute Bildung für viele Kinder und Jugendliche keine Selbstverständlichkeit ist. Jahr für Jahr entwickeln hierzulande Schülerinnen und Schüler kreative Schulaktionen oder suchen sich interessante Schüler-Jobs, um sich tatkräftig für Gleichaltrige in Afrika zu engagieren. Ich bin beeindruckt von ihren Ideen und ihrem Einsatz. Es freut mich besonders, dass sich inzwischen seit elf Jahren in Folge Schulen in Nordrhein-Westfalen am ‚Tag für Afrika‘ beteiligen. Mit diesem kontinuierlichen Engagement unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler Bildungsprojekte in Afrika.“ Die Ministerin dankte allen, die seit elf Jahren zum Erfolg der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ beitragen und den Aktionstag zu einem festen Bestandteil im Unterricht gemacht haben.

Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien in Nordrhein-Westfalen, und ebenfalls seit 2010 Schirmherrin der Kampagne in Nordrhein-Westfalen, sagte am diesjährigen Aktionstag: „Dieser jährlich stattfindende Aktionstag ist ein lebendiger Tag, der ganz im Zeichen des Schülerengagements und der Bildung steht. Junge Leute übernehmen heute Verantwortung und machen sich stark für mehr Solidarität und bessere Bildungschancen von Gleichaltrigen in Afrika. Aktion Tagwerk fördert mit der Kampagne ‚Dein Tag für Afrika‘ seit über einem Jahrzehnt hierzulande entwicklungspolitische Bildungsarbeit und leistet einen wichtigen Beitrag an unseren Schulen für den Gedanken der Einen Welt. Ich danke allen, die diesen ‚Tag für Afrika‘ ermöglicht haben, den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern, für ihren vorbildlichen Einsatz, um wichtige Bildungsprojekte für junge Leute in verschiedenen Ländern Afrikas zu unterstützen“, so die Ministerin.

Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales in Nordrhein-Westfalen, lobte das vorbildliche Engagement der Schülerinnen und Schüler: „Einen Tag hinter die Kulissen eines Betriebes blicken, sich Aufgaben erklären lassen und diese dann selbstständig durchführen – dazu gehört eine Menge Mut. Aktion Tagwerk fördert mit der Kampagne ‚Dein Tag für Afrika‘ das Selbstbewusstsein von jungen Schülern und ermöglicht ihnen über ihr soziales Engagement ein sogenanntes ‚Schnupperpraktikum‘. Gleichzeitig erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, aus Worten auch Taten folgen zu lassen und sich mit ihrem Engagement für konkrete Bildungsprojekte von Kindern und Jugendlichen in Afrika einzusetzen. Dieser ganzheitliche Gedanke gefällt mir sehr und ich unterstützte dies sehr gerne“.

Judith Weißbach, Büroleiterin des Aktion Tagwerk Regionalbüros Nordrhein-Westfalen, freute sich gemeinsam mit dem Tagwerk-Team über den Erfolg des diesjährigen Aktionstages in Nordrhein-Westfalen. „Seit einem Jahr arbeitet ein junges Team von Aktion Tagwerk an der Kampagne ‚Dein Tag für Afrika‘, viele Schulen in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern haben wir besucht und den Schülerinnen und Schülern von dem Leben vieler Menschen in unseren Projektländern in Afrika berichtet, sie für den Kontinent Afrika und seine Menschen sensibilisiert. Mit dem heutigen Aktionstag findet für uns der Höhepunkt der Kampagne 2014 statt und wir freuen uns über jeden Einzelnen, der sich gemeinsam mit uns engagiert. Nur durch die Beteiligung der Schulen, den freiwilligen Einsatz der Schülerinnen und Schüler und die Unterstützung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie Eltern und Privatpersonen ist diese Hilfe für junge Menschen in Afrika überhaupt möglich. Hierfür danken wir allen zusammen“, so Weißbach im nordrhein-westfälischen Landtag. Erstmals werden 2014 neben Burundi, Ruanda und Südafrika auch Bildungsprojekte in Uganda und der Elfenbeinküste unterstützt und Judith Weißbach erklärte: „Dies ist nur durch die kontinuierliche Beteiligung der vielen Schülerinnen und Schüler möglich und freut uns ganz besonders, um vor Ort diese nachhaltige Hilfe auch umsetzen zu können.“

2,1 Millionen Jugendliche haben sich bisher engagiert
Aktion Tagwerk besteht seit 12 Jahren. In dieser Zeit haben sich rund 2,1 Millionen junge „Tagwerker“ für Gleichaltrige in Afrika engagiert. Die Idee ist aktuell geblieben: freiwillige Hilfe und persönlicher Einsatz von jungen Menschen in Deutschland für junge Menschen in Afrika. Am Aktionstag erleben hunderttausende Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland einen außergewöhnlichen Schultag: Sie tauschen Bleistift, Schulranzen und Lineal gegen Gartenschere, Luftpumpe und Küchenschürze ein und jobben, helfen oder veranstalten gemeinsame Klassenaktionen. Die jungen „Tagwerker“ arbeiten gegen eine Entlohnung für den guten Zweck, leisten Hilfsdienste im Freundes- oder Familienkreis, organisieren einen Solidaritätsmarsch „Go for Africa“ oder veranstalten kreative Aktionen mit der ganzen Klasse.

An vielen Orten wird heute von Aktion Tagwerk in Schulen, bei großen Unternehmen und kleinen Geschäften, in Ministerien, auf Kirchtürmen, in Cafés, Drogeriemärkten, Einrichtungshäusern, Hotels, auf dem Wochenmarkt, in Eisdielen oder Kindergärten ein „Tag für Afrika“ geschaffen. Mit dem Erlös werden Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network in Burundi, der Elfenbeinküste, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt.
Der nächste bundesweite Aktionstag findet am Dienstag, den 23. Juni 2015 statt und es ist das Ziel von Aktion Tagwerk auch in Zukunft an vielen Schulen in Deutschland einen „Tag für Afrika“ zu etablieren.

Weitere Infos rund um die diesjährige Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2014:
Aktion Tagwerk-Benefizkonzert am 15. August 2014 in Mainz
Anlässlich der bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2014 veranstaltet Aktion Tagwerk am Freitag, 15. August 2014 ein Benefizkonzert zugunsten von Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche in Afrika. Samy Deluxe unterstützt in diesem Jahr mit seiner Band erstmals die Arbeit des Vereins Aktion Tagwerk. Mit dem Benefizkonzert würdigt er an diesem Abend in Mainz das alljährliche Engagement von tausenden jungen Menschen, die sich seit zwölf Jahren kurz vor den Sommerferien aktiv am „Tag für Afrika“ für bessere Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in Afrika einsetzen. Aktion Tagwerk und Samy Deluxe machen mit dem Konzert auf die Bildungssituation und Lebensumstände von vielen jungen Menschen in Afrika aufmerksam. Als Support unterstützen die Sängerin „Mine“ mit ihrer Band und die Band „ACHTzuEINS“ das diesjährige Aktion Tagwerk-Benefizkonzert. Das Benefizkonzert wird unterstützt durch den Frankfurter Hof Mainz und in Zusammenarbeit veranstaltet. Ein weiterer Unterstützer des Aktion Tagwerk-Benefizkonzertes ist die Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung und die Sparkasse Mainz. Medienpartner ist die Allgemeine Zeitung Mainz. Wann? 15. August 2014 / Ort: Volkspark Mainz
Adresse: Göttelmannstraße, 55130 Mainz / Einlass: 16:00 Uhr / Beginn: 18:00 Uhr
Bands: Support I: ACHTzuEINS / Support II: Mine / Mainact: Samy Deluxe
Vorverkauf: 24,00 € zzgl. der VVK-Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst bei Aktion Tagwerk – Jetzt bewerben für ein „Tagwerk-Jahr” ab dem 1. August 2014 für 12 Monate in Mainz, Bonn oder Berlin
Bei Aktion Tagwerk arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr, welche die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ Jahr für Jahr im Team planen, vorbereiten und selbst organisieren. Dabei arbeiten sie ein Jahr lang eng mit den Schulen zusammen, leisten entwicklungspolitische Bildungsarbeit, halten Vorträge in Schulen und erfahren viel über den Kontinent Afrika und das Leben der Menschen. Sie sammeln wertvolle Erfahrungen in der Büroarbeit und dem Organisationsmanagement. Die Einsatzstellen sind das Bundesbüro von Aktion Tagwerk in Mainz, das Regionalbüro in Berlin oder das Regionalbüro Nordrhein-Westfalen in Bonn. Für das Freiwillige Soziale Jahr, welches am 1. August 2014 beginnt und 12 Monate dauert, sind noch Stellen frei. Infos zum Bewerben gibt es unter: www.aktion-tagwerk.de