Altena – Großbrand zerstört ehemaliges Hotel Sauerland in der Fritz-Thomee-Straße

Anzeige

Altena, 23.01.2014 – (fb) Am Mittwochabend kam es in Altena zu einem Großbrand. Der Dachstuhl des leerstehenden ehemaligen “Hotel Sauerland” in der Fritz-Thomee-Straße stand in Flammen. Personen wurden nach ersten Angaben nicht verletzt.

Als die Feuerwehr gegen 20:15 Uhr alarmiert wurde, konnte niemand ahnen, welche Ausmaße die gemeldete Rauchentwicklung am Burgberg annehmen wird. Zuerst schickte die Kreisleitstelle aufgrund der engen Straßen üblicherweise nicht alle Fahrzeuge in die Fritz-Thomee-Straße, es wurde zunächst erkundet. Die starke Rauchentwicklung aus dem ehemaligen “Hotel Sauerland”, die mehrere Anwohner gemeldet hatten, bestätigte sich sodann. Unter schwierigen Bedingungen bereiteten die Einsatzkräfte den Löschangriff vor. Eine Kräftesammelstelle wurde am “Langer Kamp” für mehrere Löschzüge eingerichtet.

Es gelang zunächst nicht den Brand zeitnah unter Kontrolle zu bringen, etwa zwei Stunden später stand der Dachstuhl in voller Ausdehnung in Flammen. Schwierig war die Anfahrt der Drehleiter – parkende Fahrzeuge mussten versetzt werden. Dafür mussten aber erst deren Halter ausfindig gemacht werden. Außerdem behinderten Äste, die erst abgesägt werden mussten, im Drehbereich der Leiter den Einsatz. Um dann die zweite, aus Lüdenscheid angeforderte Drehleiter einsetzen zu können, musste die Erste nochmal versetzt werden. Der Löschangriff wurde anfangs von innen und außen vorgenommen, später konnte nur noch von außen massiv gelöscht werden.

Wir berichten nach.