Brand im Hochhaus der Agentur für Arbeit in Hagen – 300 Personen evakuiert

Anzeige

Hagen, 19.05.2016 – (fb) Was vor knapp drei Wochen als Großübung der Hagener Feuerwehr geprobt wurde, wurde heute zur Reallage: Im Hochhaus der Agentur für Arbeit war ein Brand ausgebrochen. Eine brennende Lampe im Erdgeschoss sorgte für eine Rauchentwicklung.

Nach ersten Meldungen sollten bis zu drei Personen verletzt sein, die vom Notarzt untersucht wurden, glücklicherweise brauchte jedoch niemand ins Krankenhaus transportiert werden.

Feuerwehr-Einsatzleiter Veit Lenke fand lobende Worte über die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, die das Verwaltungshochhaus mit etwa 300 Menschen vorbildlich nach Plan evakuiert hatten.

Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr durch Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und Rettungsmittel der Hilfsorganisationen, die die leeren Wachen besetzten um den Grundschutz sicherzustellen.

Für die redaktionelle Berichterstattung bieten wir weiteres, ausführlicheres Foto- und Roh-TV-Material (mit O-Ton des Feuerwehr-Einsatzleiters) auf Anfrage an.