Defekte Gastherme: Rettungshubschrauber im Einsatz nach CO-Intox

Anzeige

Kleine Ursache – schlimme Wirkung. In einem Wohnhaus am Bergischen Ring kam es am frühen Abend zu einer Verpuffung in einem Badezimmer.

Hagen, 12.06.207 – (fb) Gegen 18.50 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil im Bereich einer offenbar defekten Gastherme in einer Wohnung in der dritten Etage Gas ausgetreten sein sollte und eine Person bewusstlos im Badezimmer liegen würde. Durch eine Verpuffung war CO freigesetzt worden, die Melder der eintreffenden Rettungskräfte schlugen Alarm. Die 24-jährige Bewohnerin zog sich durch das Einatmen eine Kohlenmonoxidvergiftung zu, wurde von der Feuerwehr gerettet und durch den Rettungsdienst erstversorgt. Im Anschluss wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Düsseldorf geflogen. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.

image_pdfimage_print