Die Musikparade – Europas erfolgreichste Tournee der Militär- und Blasmusik

Die Musikparade zählt bis heute Hunderttausende begeisterte Besucher. Immer im ersten Quartal eines Jahres gastiert die Musikparade in nahezu allen großen deutschen Städten und ist damit eine der erfolgreichsten Show-Produktionen in ganz Deutschland.

Anzeige

Äußerst vielfältig ist die musikalische Reise der Musikparade, die jedes Jahr neue zusammengestellt wird: Im Mittelpunkt stehen natürlich die berühmtesten Märsche, doch bieten die verschiedenen Orchester ein großes Repertoire bis hin zur modernen Blasmusik von Jazz bis Klassik, von Filmmusik bis Musicals oder von Evergreens bis zu aktueller Popmusik. Abgerundet wird das Programm durch jährlich wechselnde Einlagen – von Chören über Folklore-Einlagen bis zu exotischer Volksmusik. Jedes Jahr werden die – meist sieben – Orchester der Musikparaden völlig neu zusammengestellt; Stammgäste können sich somit in jedem Jahr auf neue Musiker und neue Choreographien freuen. Die Orchester und Musiker der Musikparade gehören zu den besten der Welt; die meisten von ihnen sind den Musikliebhabern aus zahlreichen Fernsehübertragungen bekannt. Die offiziellen Weltmeister der Blasmusik waren ebenso bereits Gäste der Musikparaden wie Orchester aus Deutschland, Frankreich, Holland, Polen, der Ukraine, Tschechien, Italien, Schottland, den USA, Indien, Mexiko und anderen Nationen.

Besonders faszinierend ist die Internationalität der Musikparade: Sowohl zivile als auch militärische Orchester aus Ost und West, nah und fern, musizieren gemeinsam – einen schöneren Beitrag zur Völkerverständigung kann man sich kaum vorstellen; selten vereint ein Konzert so viele Nationen wie die Musikparade.

Auch optisch ist diese Internationale Musikschau ein Hochgenuss – mit ihren prächtigen, bunten Uniformen und teils überraschenden und einfallsreichen Choreographien gibt es viel zu sehen. Nach der Eröffnung durch das “Nationenorchester”, bei dem vom Chefdirigenten aus den verschiedenen Orchestern Musiker ausgewählt werden, die zum Auftakt einige Märsche spielen, musiziert und marschiert jedes Orchester allein. Höhepunkt ist dann das große Finale, bei dem sich alle Orchester mit ihren insgesamt rund 400 Mitwirkenden zusammenschließen, um gemeinsam zu musizieren – vom “Radetzky-Marsch” über den “Florentiner-Marsch” oder “Alte Kameraden” bis hin zum schönen Klassiker “Muss i denn…“ Lassen Sie sich entführen in den rund dreistündigen Bann (mit einer 15-minütigen Pause) von echter, perfekter und “handgemachter” Livemusik und erleben Sie die Faszination der Musikparade, die Alt und Jung jedes Jahr in die größten Hallen Deutschlands führt. Freuen Sie sich auf die nächste Musikparade in Ihrer Nähe.

Termine in NRW 2016

  • 12.02. Münster, Halle Münsterland
  • 13.02. Köln, LANXESS arena
  • 21.02. Oberhausen, Kö-Pi-ARENA
  • 27.02. Dortmund, Westfalenhalle I

Text: Veranstalter, Fotos: Bernd Mrotzek