Drei Personen schwer verletzt – Zwei Rettungshubschrauber bei schwerem Unfall auf der A1 im Einsatz

Anzeige

POL-DO: Verkehrsunfall auf der A 1 bei Holzwickede: drei Verletzte und hoher Sachschaden

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0960

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag (3.9.) gegen 14.25 Uhr auf der A 1 bei Holzwickede sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 62-Jährige aus Kamen mit ihrem VW auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs. Kurz hinter der Raststätte Lichtendorf kam es zum Zusammenstoß mit einem hinter ihr fahrenden Nissan. Dessen Fahrer (63, aus Frankreich) fuhr dort aus bislang ungeklärter Ursache auf den VW auf, als die 62-Jährige verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Nissan und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Bei dem Unfall verletzten sich Fahrerin und Fahrer jeweils schwer. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Die Beifahrerin (58, aus Magdeburg) im Nissan erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog sie in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Rettung der Verletzten musste die Fahrbahn in Richtung Bremen vorübergehend gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr über den rechten Fahrstreifen sowie den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeilaufen. Gegen 16.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3726050

Link zur Quelle