Erfolgreiche Superbowlparty – Footballhype auch in Deutschland

Anzeige

 In der Nacht von Sonntag auf Montag fand der 51. Superbowl, das Endspiel um die Meisterschaft in der NFL, der Profiliga im American Football, statt.

Wie auch die Jahre zuvor feierten die Sauerland Mustangs das größte Einzelsportevent der Welt im Feuervogel 2.0 in den Elbershallen in Hagen. Bei leckeren Burgern und Bier verfolgten insgesamt rund 200 Personen mit den Footballern des TSV Fichte Hagen das Spektakel. Auch an diesem Abend zeigte sich einmal mehr, dass auch in Deutschland das Interesse an diesem Sport immens ist. Dieser Trend zeichnete sich schon die letzten Jahre ab. So konnten die Sauerland Mustangs im Verlaufe der Vorbereitung auf die kommende Saison etliche Neuzugänge verzeichnen. Allein die Herren zählten seit Dezember knapp 30 Neuanmeldungen. Headcoach Guido Zink konnte unter den Rookies, wie neue Spieler im American Football genannt werden, viel Potenzial erkennen. In den vergangenen Wochen arbeiteten die Coaches in zusätzlichen Trainingseinheiten gezielt daran, den zahlreichen Interessierten die Grundlagen des Sports zu vermitteln, und sie auf die Saison vorzubereiten. „Super Trainingseinheit Jungs, ihr seht wir machen Fortschritte“, lobte Zink die rund 15 anwesenden Spieler, und Linebackercoach Rabe ergänzte: „Bei wirklich jedem von Euch war heute eine Steigerung zu sehen, nutzt diese Gelegenheit, die wir euch bieten.“ Durch die separaten Einheiten ohne das Team konnten sich die Trainer in aller Ruhe den potenziellen neuen Spielern widmen. Dadurch soll eine erfolgreiche Integration ins Team und den Trainingsalltag gewährleistet werden.

Neben den Herren konnten auch die Jugend-, und vor allem die erst vor Kurzem ins Leben gerufene Damenmannschaft rund 20 neue Spielerinnen und Spieler bei den Trainingseinheiten begrüßen. Diese Entwicklung, gerade in den letzten Wochen und Monaten, lässt die Vorfreude auf die Saison bei allen Beteiligten steigen. Geschäftsführer Daniel Meyer rechnet in der kommenden Spielzeit auch mit mehr Andrang auf den Rängen der Kampfbahn Boelerheide, der Heimspielstätte der Sauerland Mustangs. „Letzte Saison hatten wir oft zwei- bis dreihundert Zuschauer da, das wollen wir dieses Jahr toppen. Gerade denen, die gerne die Spiele von Phoenix Hagen verfolgt haben, wollen wir nun eine Alternative bieten“, so Meyer. Gemeint ist der freie Eintritt für alle Besitzer einer Dauerkarte von Phoenix Hagen für die aktuelle Saison.

Bis es allerdings so weit ist, und der Ligabetrieb Ende April startet, gibt es jedoch noch genug Arbeit für den Trainerstab und die Teams. Neben Test- und Freundschaftsspielen steht für die Herren noch ein Trainingscamp auf dem Terminplan. All diejenigen, bei denen der Superbowl das Interesse am American Football geweckt hat, sind weiterhin gerne zum Probetraining eingeladen.

BLUE AND WHITE – MUSTANGS PRIDE

Quelle: SAUERLAND MUSTANGS PRESSEMITTEILUNG 06.02.2017