Erste Acts für das Juicy Beats Festival 2018 stehen fest: 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, SXTN und Bukahara kommen in den Dortmunder Westfalenpark

Erste Acts für das Juicy Beats Festival 2018 stehen fest: 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, SXTN und Bukahara kommen in den Dortmunder Westfalenpark

Anzeige

Dortmund, 17.11.2017. Die acht ersten Acts für das Juicy Beats Festival am Freitag, 27. und Samstag, 28. Juli 2018 im Dortmunder Westfalenpark stehen fest. Mit dabei: 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, SXTN, und Bukahara. Weitere Acts und der Headliner für die 23. Auflage des größten Festivals für elektronische und alternative Popmusik in NRW werden Anfang Januar bekannt gegeben. Die letzten vergünstigten Fantickets sind derzeit noch erhältlich, danach startet der reguläre Vorverkauf.

NRWspot.de Playlist vergangener Juicy Beats Festivals

Top-Act der aktuellen Ankündigungswelle sind die 257ers. Mit dem skurrilen Ohrwurm „Holz“ und zwei Nummer-Eins Alben hat das Hip-Hop-Duo aus Essen längst bundesweite Bekanntheit erlangt. Für das Juicy Beats qualifizieren sich die Rapper Shneezin und Mike besonders durch ihre imposanten Live-Shows, zu denen neben einer aufwändigen Bühnenkulisse und schrägen Kostümen auch mal eine Schaumschlacht mit dem Publikum gehören kann. Kontra K ist der einsame Wolf der deutschen Rap-Szene. Inspiriert von US-Hip-Hop-Klassikern der 90er und 00er Jahre hat der Berliner über sechs Alben längst seinen eigenen Stil geprägt und sich mit ebenso persönlichen wie direkten Texten eine solide Fangemeinde erarbeitet. Mit den Editors kündigt sich eine der erfolgreichsten Indiebands Großbritanniens an. In 14 Jahren Bandgeschichte haben die Britrocker auf fünf Alben von Indietronic bis Gitarrenrock die Grenzen des Genres ausgelotet und mit „Munich“ einen internationalen Hit abgeliefert, der längst Klassikerstatus genießt. Aus Baden-Württemberg kommt der neue Gott des Cloud-Rap: Bereits 2017 brachte RIN gemeinsam mit Genre-Riese Yung Hurn den Sommerhit „Bianco“ heraus, der von den Lesern des Musikmagazins „Juice“ zur Single des Jahres gewählt wurde. Mit seinem ersten eigenen Album ist er auf dem besten Weg, den Rap-Olymp zu besteigen. Spätestens seit ihrer gemeinsamen Berlin-Show mit AnnenMayKantereit sollte man „Von Wegen Lisbeth“ auf dem Schirm haben. Mit ihrem Debütalbum „Grande“ beweisen sich die jungen Hauptstädter als aussichtsreiche Anwärter auf die Oberliga der deutschsprachigen Indiebands. Stammgäste beim Juicy Beats sind die Drunken Masters. Das DJ-Duo feiert im kommenden Festivalsommer sein 10-jähriges Jubliäum – Eskalation garantiert. Als kurzfristig angekündigter Überraschungs-Act haben sich SXTN bereits beim diesjährigen Festival als Publikumsmagnet bewiesen. Mit provokanten Texten über Sex, Drogen und Partys hat das Duo die Frauenrolle im deutschen Hip Hop neu definiert und selbst dem Feuilleton explosiven Gesprächsstoff geliefert. Mit ihrer Mischung aus Neofolk und Balkanpop zählen Bukahara aus Köln zu den derzeit angesagtesten neuen Bands aus NRW. Dabei besticht das Quartett vor allem mit seinen mitreißenden Live-Auftritten.

Insgesamt werden zur 23. Auflage des Juicy Beats Festivals wieder über 150 Acts an zwei Tagen auf etlichen Bühnen im Westfalenpark auftreten. Weitere Namen sollen bereits Anfang Januar bekannt gegeben werden. Derzeit ist noch ein letzter Vorrat limitierter Fantickets zum Preis von 63,- Euro zzgl. Gebühren erhältlich, danach startet der reguläre Vorverkauf mit Kombitickets (70,- Euro) und Einzeltickets (37,- Euro). Auch Zusatzkarten für den Festival-Campingplatz sind ab sofort erhältlich. Campingtickets kosten 30 Euro zuzüglich 10 Euro Müllpfand und gelten jeweils für ein Zelt (Camping-Parzelle) und bis zu zwei Personen.

Präsentiert wird das Festival von Brinkhoff’s No.1. Zudem unterstützen die Sparkasse Dortmund und die Fachhochschule Dortmund das Open Air. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit der Popmodern Veranstaltungs GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund.
Weitere Informationen unter: www.juicybeats.net.

Juicy Beats Festival 2018
Fr. 27. und Sa. 28. Juli 2018
Westfalenpark, Dortmund

Line-Up: 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, SXTN, Bukahara und viele weitere…

Limitierte Fantickets:
63,- Euro zzgl. Gebühren
so lang der Vorrat reicht auf www.juicybeats.net

Reguläre Ticketpreise:
Kombiticket: 70,- Euro zzgl. Gebühren
Einzelticket (Freitag/Samstag): 37,- Euro zzgl. Gebühren

Campingtickets
30,- Euro zzgl. 10.- Euro Müllpfand

Juicy Beats Festival 2018 – Künstlertexte

257ers

Die 257ers liefern Hip Hop aus dem Herzen des Ruhrgebiets – oder zumindest aus der Nebenniere. Mit ihrer ganz eigenen Hip-Hop- und Humor-Definition haben sich die Essener in den letzten Jahren eine riesige Fangemeinde erspielt und teilen sich mittlerweile die Bühne mit Szene-Größen wie Kollegah, Genetikk oder Favorite. Die 257ers stehen für selbstironische Texte und fette Beats, die den Nerv der Zeit treffen. Ihrem Sommerhit „Holz“ verdankt ganz Deutschland bis heute einen Ohrwurm. „Akk!“

www.257ers.de

Kontra K

Mit seinem Album „Aus dem Schatten ins Licht“ wurde Kontra K schlagartig zu einem der großen Namen der deutschen Rapszene. Der einsame Wolf verbindet emotionale Themen aus seinem Leben mit deutlicher Sprache und der nötigen Portion Wut im Bauch. So verliert er sich nicht in belanglosen Floskeln, sondern tritt mit klarer Sprache, gutem Flow und epischen Beats der Crowd entgegen. Auch auf seinem aktuellen Album „Labyrinth“ beschäftigt er sich mit seiner Vergangenheit und schafft es, diese energiegeladen auf die Bühne zu bringen.

www.kontra-k.de

Editors

Melodische Synthesizerklänge verbunden mit klassischem Gitarrenrock. Dazu die unverwechselbare Stimme von Tom Smith. So klingt das Erfolgsrezept der Editors. In den letzten 14 Jahren hat sich die Band mit fünf Studioalben an die Spitze der britischen Indieszene gespielt. Ihr Weg ist dabei geprägt von musikalischen Experimenten. Ihre Songs bewegen sich zwischen Indietronic und Gitarren-Rock und ihr Hit „Munich“ darf auf keiner Indieplaylist fehlen.

www.editorsofficial.de

SXTN

Nura und Juju von SXTN sind mittlerweile ein fester Bestandteil im sonst von Männer dominierten Rap-Genre. Die Texte der meist diskutierten Frauen der Szene bewegen sich zwischen Feminismus, Parties, Drogen und Sex. Doch auch die Zusammenarbeit mit Künstlern wie AnnenMayKantereit gehört zum Repertoire der Rapperinnen und vereint große Emotionen mit derben Lyrics, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. In diesem Jahr treten sie erneut auf, um den Konventionen des Deutsch-Raps eine zu verpassen.

facebook.com/sxtnmusik/

RIN

Der neue Cloud-Rap-Gott kommt aus Baden-Württemberg: Rin bringt die Säulen des Olymps zum Wackeln. Der Rapper ist ein bisschen Supreme. Ein bisschen Gin. Ein bisschen auf gute Art gelangweilt. Gemeinsam mit Genre-Riese Yung Hurn brachte er bereits 2016 den Track „Bianco“ heraus, der von den Lesern des Musikmagazins „Juice“ zur Single des Jahres gewählt wurde. Ritterschlag. Nun reiht er sich mit seinem ersten Album „Eros“ bei den großen Hoffnungsträgern des deutschen HipHops ein: LGoony, Crack Ignaz und Haiyti.

facebook.com/RINTHETHING/

Bukahara

Bukahara ist eine Band, die es so wahrscheinlich nur einmal gibt: 2009 gegründet, spielen die Jungs aus Köln erfrischende Klänge, die zum nostalgischen Abschweifen einladen. Die ehemaligen Straßenmusiker verursachen mit Gitarre, Trompeten und der rauchigen Stimme des Leadsängers Soufian Zoghlami ein Gefühl von Fernweh, von dem man nicht einmal wusste, dass man es hat. Die Mischung aus Arabic Reggae und Folk vereint eine Vielfalt an Klängen – ‚Cause we say no!’ zu eintöniger Musik.

www.bukahara.com

Drunken Masters

Dass die Live-Performances von Drunken Masters eine Ansage sind, ist für treue Juicy Beats Besucher keine Neuigkeit mehr. Schon einige Male haben die beiden DJs und Produzenten die Bühne im Westfalenpark abgerissen. Ihr Ruf hallt bis in die USA, wo unter anderem Electro-Legende Diplo auf sie aufmerksam geworden ist und sie gemeinsam mit Major Lazer, A-Trak, Brillz, Duck Sauce und TWRK arbeiteten. In diesem Sommer feiert das Duo ihr 10-jähriges Jubiläum – Eskalation garantiert!

www.drunken-masters.com

Von Wegen Lisbeth

Von Wegen Lisbeth sind Pop mal anders. Mit aufregenden Melodien und provokanten Texten. Nicht umsonst sind sie bei Landstreicher Booking untergekommen, die unter anderem auch AnnenMayKantereit unter Vertrag haben. Dort haben sie sich von Henning Mays Vorband zum Hauptact entwickelt. Trotzdem bleibt für die Ex-Punker mit den humorvollen Texten laut eigener Aussage das Highlight ein Festival-Auftritt, bei dem Lena Meyer-Landrut auf derselben Bühne stand. Sie haben also alles erreicht.

www.vonwegenlisbeth.de

Quelle: PRESSEMITTEILUNG Veranstalter – www.juicybeats.net

Videos: Frank Bauermann – frank-bauermann.de