Essen – Mann stuerzt in Lueftungs-und Versorgungsschacht und erleidet schwerste Verletzungen

Essen, 28.11.2012 – Ein 43-jähriger Mann stürzt am Willy-Brandt-Platz in einen Lüftungs-und Versorgungsschacht. Höhenretter der Essener Feuerwehr retten ihn mit schwersten Verletzungen.

 

Anzeige

In Essen ist heute Vormittag ein Mann (43) sechs Meter tief in einen Lüftungs-und Versorgungsschacht gestürzt. Er erliitt schwerste Verletzungen, war aber beim Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar und konnte mit den Rettern kommunizieren. Der Mann hatte zuvor eines der Schacht-Sicherungsgitter am gläsernen Aufzug am Willy-Brandt-Platz zu Seite geschoben und wollte wohl einen Gegenstand aus dem Schacht holen, der ihm hineingefallen war. Dabei stürzte er ab.

Ein Höhenretter seilte sich zu ihm ab, weitere Einsatzkräfte zogen den Verletzten in Begleitung des Höhenretters aus dem Schacht. Dort übernahm der Notarzt, versorgte den Mann und begleitete ihn auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die genauen Hintergründe zum Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Quelle und Fotos: Feuerwehr Essen – Mike Filzen (MF)

Fotos (3): Feuerwehr Essen – Mike Filzen