Flugmodellsport in allen Facetten – Noch wenige Wochen bis zur INTERMODELLBAU 2017

Anzeige

Dortmund (Ber / AWe) – Neue Flugmodelle, Spitzenpiloten und Fachwissen – die INTERMODELLBAU, weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport, lockt auch 2017 mit einem prallen Programm. Vom 5. April bis 9. April 2017 stellen mehr als 500 Aussteller in insgesamt zehn Hallen die neusten Trends der Modellbau- und Modellsportszene vor. Neben der Deutschland- Premiere des INTERCOPTER Racing Cups tauchen die Besucher auch ansonsten in die faszinierende Welt des Fliegens ein, mit Flugshows, internationalen Ausstellern und einer top- aktuellen Rechtsberatung des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV).

Im April startet zum 39. Mal die INTERMODELLBAU in der Messe Westfalenhallen Dortmund, nachdem im vergangenen Jahr bereits über 80.000 begeisterte Besucher in die Hallen strömten. Nahezu jeder fünfte Besucher reiste damals aus dem Ausland an. Gut besucht ist traditionell die Halle 3B mit ihrem Schwerpunkt auf Flugmodellbau und -modellsport.

Eine Sonderausstellung mit großformatigen Flugzeugmodellen wird ergänzt durch tägliche Indoor-Flugshows, unter anderem mit dem mehrfachen Deutschen Meister im Indoor Kunstflug (F3P) Markus Zolitsch und dem Weltmeister der World Air Games Donatas Pauzuolis.

Wie auch in den vorherigen Jahren ist mit Martin Münster wieder der jüngste Showpilot Deutschlands am Start und wird die Besucher zum Staunen bringen. 2017 zeigen auch andere Piloten, wie Dietmar Metz mit dem Modell ,,Harry Potter‘‘ oder Jürgen Schönle mit ,,Horten Nurflügel‘‘ ihr Können in aufregenden Flugshows.

„Super Connie“
Im Rahmen der Sonderausstellung mit Flugzeugmodellen gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Deutschland-Premieren. Für ein Highlight wird der Hamburger Modellbauer Florian Keilwitz sorgen. Er stellt zum ersten Mal seinen Nachbau einer ,,Lockheed Super Constellation‘‘vor. Die so genannte ,,Super Connie‘‘ war in den Fünfzigerjahren das erste Nonstop-Transatlantik- Passagierflugzeug. Das Modell hat eine Länge von 4 Metern, eine Spannweite von 4,3 Metern und wird elektrisch mit 8S LiPos angetrieben.

INTERCOPTER Racing Cup
Außerdem wird der INTERCOPTER Racing-Cup in der legendären Veranstaltungsarena Westfalenhalle seine Deutschland-Premiere feiern. Hierbei fliegen erstklassige Piloten kleine Multikopter, die drahtlos mit einer Computerbrille verbunden sind. Das Besondere daran ist, dass die FPV-Racer aus der Sicht des Piloten fliegen und so ein realitätsnahes, aufregendes Erlebnis genießen.

Ziel ist es, die FPV-Rennen nach amerikanischem Vorbild als Deutsche Hallenmeisterschaften mit Rennen in ganz Deutschland zu etablieren. Das Finale wird dann 2018 auf der nächsten INTERMODELLBAU-Messe in Dortmund stattfinden.

Rechtsberatung des DMFV
Ein fachliches Highlight wird dieses Jahr unter anderem eine Rechtsberatung des Deutschen Modellflieger Verbands mit dem Verbandsjuristen Carl Sonnenschein. Er wird am Donnerstag, dem 6. April, ab 11 Uhr alle Fragen zum Thema Luftverkehrsordnung beantworten. Die Beratung ist aber nicht nur für Verbandsmitglieder gedacht. Jeder, der Fragen hat, kann sich mit seinen Fragen an den Juristen wenden.

Flugsport-Neulinge erwarten Mitmachaktionen am Stand des DMFV. Für Familien mit Kindern gibt es spezielle Familienangebote, mit denen der Nachwuchs in die Modellbauszene hinein schnuppern kann. Am Sonntag gibt es für die Messe auch ein spezielles, vergünstigtes Familienticket.

Tickets aus dem Online-Shop
Die INTERMODELLBAU in der Messe Westfalenhallen Dortmund zeigt außerdem Modelleisenbahnen, Schiffe, Fahrzeuge und Figuren – die ganze Faszination des Modellbaus in zehn Messehallen. Im Online-Shop der INTERMODELLBAU können Tickets schnell, bequem und einfach von zu Hause aus erworben werden. Das Ticket kann auch gleich daheim ausgedruckt werden. Mit dem Kauf eines solchen „Print-at-home-Ticket” ist ein Preisvorteil gegenüber dem Kauf an der Tageskasse verbunden, zudem vermeidet man Wartezeiten an der Kasse. Eintritt für Erwachsene: 12 Euro im Vorverkauf.

Quelle: Medien-Information 35 / 2017 10.03.2017 Westfalenhallen GmbH Dortmund, Fotos: Anja Cord Westfalenhallen GmbH und Veranstalter