Garagenbrand in Hohenlimburg – Feuerwehr im Einsatz – Hund gerettet

Anzeige

Garagenbrand in Hohenlimburg – Feuerwehr im Einsatz – Hund gerettet

Hagen, 12.08.2017 – (fb) Zu einem Garagenbrand kam es heute Nachmittag gegen 16:45 Uhr in Hohenlimburg. Weil es kurz zuvor bereits zu einem Brand in einem Industriegebiet gekommen war, wurden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren zum Teil per Sirenen alarmiert. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Ein angrenzendes Haus war zwar verqualmt, konnte aber vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt werden. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr rettete im Anschluss einen Hund. Personen kamen nicht zu Schaden, auch dem Hund ging es offensichtlich gut, als er in die Arme seiner Besitzer zurückkehren durfte.

Die Feuerwehr Hagen berichtet dazu:
Stressiger Samstag für die Feuerwehr:

Gestern Nachmittag wurde der Feuerwehr ein Brand in einem Industriebetrieb in Oege gemeldet. Vor Ort konnte bereits eine Rauchentwicklung aus einer Halle ausgemacht werden. Der Einsatzleiter entschied sich dazu weitere Kräfte nachzufordern. Nachdem die Feuerwehr Zugang zu der Halle hatte und ausgeschlossen war, dass Menschen in Gefahr waren, konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Während des noch laufenden Einsatzes wurde der Leitstelle ein weiterer Brand in Hohenlimburg gemeldet. Umgehend wurden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr unter anderem mittels Sirenen alarmiert.
Durch den Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte konnte die brennende Garage zügig gelöscht und das Gebäude gerettet werden.

Später am Abend musste die Feuerwehr erneut ausrücken, um bei einem Unfall in Oege absichernd tätig zu werden.

Glücklicherweise wurde bei keinem der Einsätze jemand verletzt.

Haben auch Sie Interesse in der Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, finde Sie hier die entsprechenden Kontaktdaten: https://www.hagen.de/web/de/fachbereiche/fb_37/fb_37_04/uebersicht.html