Hagen – 1. Krimilesung im Knast auf der Hoheleye war voller Erfolg

Anzeige

Hagen, 14.11.2014 (fb) Mit Unterstützung von Polizeipräsident Frank Richter veranstaltete der Gemeinnützige Verein FUKS e. V. der Polizei Hagen am vergangenen Dienstagabend um 19.00 Uhr im Polizeigewahrsam an der Hoheleye einen Krimileseabend. Und das war ein voller Erfolg.

Für alle Fans von Kriminalromanen in Hagen ein absolutes Muss: die Krimilesung der “Krimi-Cops”. Mit 75 Gästen war die 1. Krimilesung im Gewahrsam der Hagener Polizei.restlos ausverkauft und damit ein voller Erfolg – oder wie eine begeisterte Besucherin es auf den Punkt brachte: “Richtig was los im Knast”.

Aber was war los im Knast? Rotes Licht, Erbsen- und Gulaschsuppe standesgemäß aus Bierkrügen serviert – und die drei “echten” Polizeibeamten Mark Fahnert (PP Hagen, K-Wache), Klaus Stickelbroeck (PP Düsseldorf, DGL Wache Bilk) und Joachim Peters (KPB Paderborn, KK KP/O), die als Hobbyautoren DIE Garanten für einen spannenden Abend waren.

Die Autoren erläuterten jeweils Hintergründe zu ihren Werken und ließen die Zuhörer an spannenden, teils jedoch auch sehr heiteren Gegebenheiten aus dem Polizeialltag mit witzigen Details und schrägen Typen teilhaben. Dabei kam auch die Vermittlung von Lebensweisheiten („man muss bei einer Beerdigung immer zusehen, dass man auf dem Rückweg mit dabei ist“) nicht zu kurz.

Für das zünftige leibliche Wohl sorgte die Polizei-Kantine während einer halbstündigen Pause.

Die Erlöse aus der Lesung werden für einen guten Zweck verwandt. Eine rundum gelungene Sache, die wegen der tollen Resonanz wohl nicht einmalig stattgefunden hat, wie auf der Seite des Vereins FUKS e. V. zu lesen ist.

Quelle: FUKS e. V.