Hagen – Dachstuhlbrand “Am Damm” – Haus nach Feuer in der Selbecke unbewohnbar

Anzeige

Hagen, 29.10.2014 – (at) Haus nach Feuer in der Selbecke unbewohnbar

Eine undichte Stelle an einem Kamin war Mittwochabend wahrscheinlich die Ursache für einen folgenreichen Brand in der Selbecke. Ein Paar hat dadurch zumindest vorübergehend seine Heimstätte verloren, denn das Haus wurde für vorläufig unbewohnbar erklärt.

Gegen 19.20 Uhr war die Feuerwehr über den Brand in dem Einzelgehöft oberhalb der Kartbahn alarmiert worden. Weil die Lage unklar war, rückten sowohl die Löschzüge Mitte als auch Ost der Berufsfeuerwehr aus. Per Sirene wurden Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert, die die Wachen besetzten, letztlich aber nicht zu weiteren Einsätzen ausrücken mussten. Rund zwei Stunden waren die Feuerwehrleute damit beschäftigt, den Brandherd im Dachstuhl zu lokalisieren und zu löschen.

Weder das Haus noch der Dachstuhl wurden zwar total zerstört, dennoch gab es einen massiven Gebäudeschaden. Die Bewohner kamen zunächst auf eigenen Wunsch in ihrem Wohnmobil unter. Am Donnerstag wird die Kripo vor Ort nach der genauen Brandursache suchen.