Hagen-Dahl: Fußgängerin von PKW erfasst – schwer verletzt

Anzeige

Hagen-Dahl, 03.12.2017 – (fb) Am gestrigen Samstagabend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Dahl. Eine 64-jährige Fußgängerin betrat gegen 18:35 Uhr die Dahler Straße in Höhe der Braugasse. Sie nutzte hierzu jedoch nicht den nahen Fußgängerüberweg, der mit einer Ampel gesichert ist, sondern betrat die Fahrbahn etwa 40m davor. Möglicherweise wollte sie dort in ihr geparktes Auto steigen.

Ein in Richtung Hagen fahrender PKW eines 50-jährigen Hageners konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste die Frau. Sie wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert, prallte ab und blieb danach schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Ersthelfer versorgten die Verletzte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Notarzt und Rettungsdienst betreuten die Verletzte medizinisch im Rettungswagen, bevor sie in ein Hagener Krankenhaus transportiert werden konnte. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock und wurde ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt.

Während der Unfallaufnahme blieb die B54 im Dahler Ortskern komplett gesperrt. Das führte zu langen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Hagener Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zu dem
genauen Unfallhergang aufgenommen.

Als der Unfall am frühen Abend geschah, war es bereits dunkel

Bedenken Sie: Helle Oberbekleidung oder Textilien mit hoher Wahrnehmbarkeit und starker Lichtreflexion erhöhen die eigene Sicherheit und werden besser, schneller und von weitem wahrgenommen. Dieser Hinweis der Polizei kann nicht oft genug wiederholt werden.