Hagen – Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Hagen nimmt das neue Einsatzleitsystem „Command“ in Betrieb

Anzeige

Hagen, 03.07.2017 – Gestern nahm die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Hagen das neue Einsatzleitsystem „Command“ in Betrieb. Mit diesem System ist die Feuerwehr in der Lage, alle Funktionen des neuen digitalen Bündelfunks (TETRA – BOS) zu nutzen und zu verwalten. Dank des neuen Systems kann demnächst der „E-Call“, ein automatisches Notrufsystem, das im Falle eines Verkehrsunfalles automatisch einen Notruf absetzt und die Positionsdaten des PKWs übermittelt, bearbeitet werden. Bei Großschadenslagen, wie zum Beispiel Unwetter oder Überschwemmungen, können zukünftig sogenannte „Überlaufplätze“ besetzt werden, es können also noch mehr Notrufe zeitgleich angenommen werden, so dass der Bürger auch bei hohem Notrufaufkommen nicht oder nur kurz warten muss, bis sein Notruf angenommen wird.

Durch die Netzwerkfähigkeit des neuenLeitsystems wird es zukünftig möglich sein, mit der Feuerwehr Herne im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit ein redundantes System aufzubauen. Das bedeutet, dass bei einem Überlastfall oder einem Totalausfall die jeweils andere Leitstelle den Betrieb übernehmen kann.

Quelle: Stadt Hagen