Hagen – Die Polizei informiert: „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“

Urlaubszeit = Einbruchszeit ?

Anzeige

Diese Ausschließlichkeit hat seit einigen Jahren ihre Gültigkeit verloren denn Einbrüche geschehen das ganze Jahr über.

Leider wird es aber speziell zur Urlaubszeit den Einbrechern recht häufig leicht gemacht.

Durch überquellende Briefkästen, dauerhaft herunter gelassene Rollläden und einem Rasen, der zu einem Versteckspiel einlädt, wird dem Einbrecher gezeigt, dass der hier Wohnende verreist ist. Von den Einbrechern wird diese Einladung dankend angenommen.

Neben den allgemein gültigen Hinweisen zur Sicherung möglicher Schwachstellen durch den Einbau von geprüfter Sicherungstechnik an Fenstern und Türen kann sich jeder durch einfache Verhaltensregeln vor unliebsamen Besuch schützen:

• Überprüfen Sie, ob alle Fenster und Türen geschlossen sind. Haus- und 
Nebeneingangstüren sind zweifach abzuschließen
• Informieren Sie ihren Nachbarn über die Dauer der Abwesenheit, stellen 
Sie eine telefonische Erreichbarkeit sicher und hinterlassen Sie einen 
Wohnungsschlüssel
• Bitten Sie eine Person des Vertrauens ihren Briefkasten zu leeren und 
das Haus oder die Wohnung bewohnt aussehen zu lassen. Hier bieten sich das 
Öffnen von Rollos oder Vorhängen, das Einschalten der Beleuchtung und das 
Öffnen der Fenster bei Anwesenheit der Vertrauensperson an.
• Zur Steuerung elektrischer Geräte und der Beleuchtung bietet der Markt 
Zeitschaltuhren mit individueller Steuerung an
• Bewahren Sie Sachen von bedeutendem Wert in einem Bankschließfach auf
• Hinterlassen Sie niemals Angaben zum Urlaub auf dem Anrufbeantworter 
oder in den Sozialen Netzwerken im Internet
• Räumen Sie Gegenstände, die als Aufstiegshilfe dienen können, in den 
Keller oder die Garage

Beachten Sie: Eine aufmerksame und wachsame Nachbarschaft ist Gold wert. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über den Notruf 110.

Weitere polizeilichenTipps zum Thema Wohnungseinbruch erhalten Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle im Polizeipräsidium Hagen bei ihren Ansprechpartner KHK Gorjup ( 986-1530 ) und KHK Roth ( 986-1528 ) sowie im Internet unter

„Riegel vor! Sicher ist sicherer.“