Hagen – DRK-Übung Kolonnenfahrt mit Blaulicht

Hagen, 29.03.2013 – (fb) Übung des DRK Hagen-Vorhalle – Fahren mit Kolonnenrecht – Mit Blaulicht durch die City und über die Autobahnen A1 und A46.

Anzeige

Am Donnerstagabend hielt der Ortsverband Hagen-Vorhalle des DRK eine Übung ab. Trainiert werden sollte das Fahren in einer Fahrzeugkolonne mit mindestens vier Fahrzeugen unter Verwendung des Kolonnenrechts. Anders als beim Sonder- und Wegerecht, wo Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet sind, wird bei einer Kolonnenfahrt nur das Blaulicht verwendet und an roten Ampeln angehalten. Um Irritationen und möglicherweise gefährliche Situationen zu vermeiden, wird das Blaulicht des ersten Kolonnenfahrzeuges ausgeschaltet, wenn sich bereits ein Fahrzeug wartend vor einer roten Ampel befindet. Anders ist es, wenn das erste Fahrzeug der Kolonne die Ampel bei “grün” erreicht – dann können alle folgenden Fahrzeuge, die zur Kolonne gehören und gleichermaßen gekennzeichnet sind, weiterfahren, wenn die Ampel auf “rot” umschaltet.

Somit sah man gestern Abend auf Hagens Straßen Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes mit eingeschaltetem Blaulicht. Unterstützt wurden die Vorhaller DRKler von Kräften des DRK aus Hemer.

Wir wurden eingeladen und durften die Fahrzeuge begleiten. Die vier Fahrzeuge setzten sich in Vorhalle in Bewegung und fuhren auf die A1. Schon nach wenigen Kilometern fuhr man wieder von der BAB ab. Die Fahrzeuge wechselten zum ersten Mal die Reihenfolge in der Kolonne. Weiter ging es über die Verbandstraße zur Feuerwache Ost (Hohenlimburg) und weiter zu einer Tankstelle an der Feithstraße. Dort musste ein Fahrzeug getankt werden. Nun ging es zum Blutspendedienst und weiter durch die Innenstadt nach Hagen-Haspe. Nach jedem Halt musste ein anderes Fahrzeug die Kolonne anführen. Am Stützpünkt in Hagen-Haspe, wo alle Fahrzeuge stehen, durften die Teilnehmer ein riesiges Osternest suchen. Zum Abschluss der Übung ging die Fahrt über den Tücking zum Stützpunkz Vorhalle und noch einmal über die A1 nach Hagen-Haspe, die Fahrzeuge wegbringen.

Die Übung war sehr locker und jeder, auch wir, konnte etwas lernen. Wir bedanken uns für den schönen Abend.

Autoren: Frank Bauermann / Kai-Uwe Hagemann
Der Filmbeitrag: Frank Bauermann