Hagen – Kellerbrand in der Bahnhofstraße löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Anzeige

Hagen, 19.12.2014 – (fb) Kellerbrand sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr.

Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung in einer Arztpraxis in der Bahnhofstraße. Auf den ersten Blick konnte der Einsatzgrund bestätigt werden. Die zuerst eintreffenden Polizeibeamten führten einen Teil der Bewohner sicher ins Freie. Die Kellertür des Hauses ist eine Brandschutztür. Nach deren Öffnen lokalisierte die Feuerwehr den Brandherd im Keller. Dort brannten Plastikmüll und weiterer Unrat, was zu der starken Verrauchung führte. Die im Haus verbliebenen Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben, die anderen kamen in einem Bus der Hagener Straßenbahn unter.

Insgesamt waren 44 Feuerwehrleute im Einsatz. Teilweise waren die Hagener Freiwilligen Feuerwehren vor Ort oder besetzten die Wachen. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Ermittlungen werden in alle Richtungen geführt. Die Schadenssumme lässt sich noch nicht beziffern.