Hemer – Großeinsatz für das DRK nach einer Massenschlägerei

Hemer/Menden/Hagen, 12.06.2013 – (cf) Großeinsatz am gestrigen Abend für das DRK in Hemer. Um ca. 19 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle das DRK nach einer Massenschlägerei.

Nach einer Massenschlägerei zwischen zwei Jungendbanden auf dem Truppenübungsplatz in Hemer kam es zu erheblichen Verletzungen.
Sechs Jugendliche wurden dabei teils schwer verletzt.
Die Verletzten befanden sich in verschiedenen Etagen. Auch im dunklen Untergeschoss befanden sich zwei Verletzte. Bei wenig Licht, viel Schutt und wenig Platz gaben die Einsatzkräfte Ihr Bestes um den Betroffenen schnell zu helfen.
Die alarmierten DRK Einsatzkräfte aus den Gemeinschaften Hemer und Menden mussten die Verletzen aus einem Gebäude retten.
Dies war gar nicht so leicht, da die Rettungswege mit Trümmern versperrt waren.

Zum Glück alles nur eine Übung. Dank der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer konnten weitere Schäden von den Jugendlichen abgewendet werden.

Die sechs Notfalldarsteller wurden durch den DRK Ortsverein Hagen-Vorhalle e.V gestellt. Der Leitende Notarzt wurde durch unseren stellv. Kreisrotkreuzleiter Christian Fricke gespielt.
Fazit der ganzen Übung:
Gut, dass es ehrenamtliche Helfer gibt. Regelmäßige Übungen bereiten uns auf den Ernstfall vor und zeigen uns, was wir noch verbessern können.
Vielen Dank an alle Helfer, die an dieser Übung teilgenommen haben.