Juicy Beats Festival 2016 – Das Line-Up ist komplett – 200 Bands und DJs treten an zwei Tagen im Dortmunder Westfalenpark auf

Juicy Beats Festival am 29. und 30. Juli im Dortmunder Westfalenpark

Anzeige

Top-Acts: Deichkind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit, Wanda, Genetikk, 257ers, Irie Révoltés, Feine Sahne Fischfilet, MoTrip, Tube & Berger LIVE!, Dear Reader, Grossstadtgeflüster, Antilopen Gang, Me And My Drummer, Dame, Ferris Hilton, Silly Walks, Chefket, Assassin, Dan Mangan, Larse, Chopstick & Johnjon, Trettmann, Razz, Symbiz, Ante Perry, Nakadia, Blondage (fka. Rangleklods), Drunken Masters, Meute, I Am Jerry, Bukahara, Drangsal u.v.m.

jb_logo_2016_frei

Foto: Veranstalter

Dortmund, 02.06.2016. Das Line-Up für das Juicy Beats Festival ist komplett. Insgesamt 200 Bands und DJs treten am Freitag, 29.07. und Samstag, 30.07. im Dortmunder Westfalenpark bei einem der idyllischsten Großstadtfestivals der Republik auf. Top-Acts zur 21. Auflage des Festivals für elektronische und alternative Pop-Musik sind Deichkind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit, Wanda, Genetikk, 257ers, Irie Révoltés, Feine Sahne Fischfilet, MoTrip, Tube & Berger, Dear Reader,  Grossstadtgeflüster, Antilopen Gang, Me And My Drummer und Chefket. Doch auch abseits der Headliner bietet das facettenreiche Programm auf über 20 Bühnen und Floors jede Menge Möglichkeiten spannende neue Acts zu entdecken. Nach der wetterbedingten Teilabsage im Vorjahr ist der Ansturm auf die Tickets dieses Mal besonders groß. Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Insgesamt werden an beiden Tagen bis zu 50.000 Gäste erwartet.

Zwei Tage Festivalfieber im Westfalenpark

Der Festivalfreitag verspricht von 14 bis 22 Uhr ein hochkarätiges Live- und DJ-Programm auf drei Bühnen und mehreren Dancefloors. Als Headliner lassen Deichkind eine extravagante Performance erwarten: Ob kollektive Bier-Duschen oder Schlauchboot-Fahrten auf dem Publikum, die Hamburger haben immer neue überdrehte Ideen für ihre Shows. Auf der Hauptbühne stehen außerdem die Ruhrpott-Rapper 257ers, die House-Pioniere Tube & Berger mit ihrem Juicy Beats-Live-Debüt und die Indie-Rap-Durchstarter I Am Jerry. Als Top-Act auf der Electronic Bühne treten Systema Solar aus Kolumbien, die Drunken Masters, die Techno-Blaskappelle Meute und DJ Ante Perry an. Unter dem Motto „Dortmund.Macht.Lauter“ gibt es erstmalig auch eine Bühne für lokale Bands. Parallel zum Bühnen-Programm kann auf den Floors zu Electronic Beats getanzt werden. Ab 22 Uhr wird dann bei zahlreichen Aftershow-Partys im Park und anderen Locations weiter gefeiert. Die Karten für den Freitag sind auf 15.000 begrenzt.

ET3A0210

Foto: Detlev Helmerich

Der Festival-Samstag bietet von 12 Uhr mittags bis 4 Uhr nachts die musikalische Bandbreite, für die Juicy Beats bekannt ist: ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Rap, Electro, Indie, Alternative, Reggae und Global-Beats mit mehr als 100 Bands und DJs auf über 20 Bühnen und Floors. Auf der Festwiese bringen der Berliner Star-DJ Fritz Kalkbrenner, das Rap-Duo Genetikk, die Indie-Pop-Durchstarter AnnenMayKantereit und die Ska-Punk-Rap-Formation Irie Révoltés die Menge zum Toben. Headliner auf der zweiten Hauptbühne ist die Indie-Rock-Band Wanda aus Wien. Daneben treten Feine Sahne Fischfilet, Antilopen Gang, Chefket und Drangsal auf. Erneut präsentiert WDR Funkhaus Europa eine eigene Global-Beat-Bühne, von der den ganzen Tag lang live gesendet wird. Hier treten unter anderem Grossstadtgeflüster, Bukahara und Symbiz auf. Feinsten Indie-Pop bietet die Bühne des Konzerthaus Dortmund mit Dan Mangan aus Kanada, Me And My Drummer und Dear Reader aus Johannesburg. Das Netzwerk Liveurope präsentiert erstmalig eine eigene Bühne mit aufstrebenden Bands aus ganz Europa. Mit dabei sind Razz aus Deutschland, Who Killed Bruce Lee aus dem Libanon, die dänischen Electro-Popper Blondage (fka. Rangleklods) und JoyCut aus Italien.

Clubs und Partymacher der Region feiern im gesamten Park

ET3A0217

Foto: Detlev Helmerich

Für das Programm der vielen Floors, das von Electro, House und Techno über Hip Hop, Dubstep, Drum’n’Bass und Global Beats bis hin zu Reggae, Trashpop, Rare Grooves, Funk und Soul reicht, arbeiten die Juicy Beats-Macher erneut mit einem breiten Netzwerk aus Clubs, Partyreihen und Labels aus der Region zusammen. Mit Ferris Hilton, Chopstick & Johnjon, Purple Disco Machine, Silly Walks, Trettmann, Assassin und Nakadia verspricht das Floor-Line-Up wieder nationale und internationale Hochkaräter. Einen besonderen Fokus legen die Veranstalter auch auf die starke Ruhrgebiets-Szene: Tube & Berger, Juliet Sikora, Manuel Tur, Ante Perry, Larse, Mike Litt, Klaus Fiehe und DJ Dash gehören zum Standard-Repertoire des Festivals.

Rahmenprogramm: Silent Disco, Hip-Hop-Camp, Video Games & Kreativ.Meile

Einen besonderen Stellenwert hat das umfangreiche und oft ungewöhnliche Rahmenprogramm: So wird die Festwiese am Samstag nach dem Live-Programm zur großen Silent Disco mit über 3.000 Kopfhörern. Die Plattform „Bring your own Beats“ präsentiert ein Hip-Hop-Camp inklusive Live-Graffiti und Frühstücks-Jam. Die junge Literatur- und Poetry-Szene der Region wiederum wird auf der „Sounds & Poetry“-Bühne vorgestellt. Designer, Labels und Künstler aus ganz NRW kann man auf der Kreativ.Meile entdecken und der neue Festivalpartner Glaceau Vitamin Water präsentiert einen eigenen „Playground“ mit Erwachsenen-Hüpfburg, Bällebad und Kopfballtischtennis. Im Open-Air-Kino an der Seebühne gibt es zudem ein Musikvideo-Programm der internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sowie Videospiele auf Großleinwand zum mitspielen. Außerdem wird ein zum DJ-Pult ausgebautes Tuk Tuk zur rollenden Disco, die an wechselnden Orten im Park Halt macht. Erstmalig gibt es auch ein Riesenrad auf dem Gelände. Als besonderen Service für die Gäste kann man sich mit den Hellweg Stagedrivern kostenlos zwischen Hauptbahnhof, Campingplatz, Volksbad und Park chauffieren lassen.

Campingplatz mit Blick aufs Stadion

Erneut richten die Veranstalter auch einen Zeltplatz ein. Das Campingareal zwischen Westfalenpark und dem Westfalenstadion ist nur drei Minuten Fußweg vom Festival entfernt und bietet von Freitag bis Sonntag Platz für bis zu 1.400 Zelte. Im Zentrum lädt eine 700 Quadratmeter große Beach-Area mit Kiosk und Imbiss zum Entspannen ein. In den Gebäuden des angrenzenden Sportvereins gibt es zudem eine Frühstücks-Lounge und Aftershow-Partys. Als besonderes Highlight können die Camper für einen kleinen Aufpreis das nahegelegene Freibad besuchen, in dem ebenfalls wechselnde DJs auflegen..

Anreise aus dem VRR-Bereich ist im Ticketpreis enthalten

Kombi- und Einzeltickets sind auf der Festival-Homepage sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen erhältlich. Kombitickets kosten 65 Euro zzgl. Gebühren im VVK. Karten für einzelne Tage jeweils 34 Euro zzgl. Gebühren. Campingtickets kosten zusätzlich 26 Euro und gelten jeweils für ein Zelt (Camping-Parzelle) und bis zu zwei Personen. Für Teenager zwischen 12 und 14 Jahren gibt es die Teen-Tickets für 36 Euro (Kombi) und 18 Euro (Einzel) zzgl. Gebühren (nur print@home). Die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet ist bei allen VVK-Karten enthalten. Sollte das Festival wie in den Vorjahren ausverkauft sein, gibt es am Samstag ab 22 Uhr wieder ein begrenztes Ticket-Kontingent an der Nachtpartykasse.

Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit der Popmodern GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund. Präsentator ist Brinkhoff´s No.1. Zudem unterstützen die Sparkasse Dortmund, DOKOM21, Glaceau Vitamin Water und die Fachhochschule Dortmund das Open Air.

www.juicybeats.net

Juicy Beats Festival 2016 – Line Up

Fr. 29. Juli und Sa. 30. Juli
Ort: Westfalenpark, Dortmund

Freitag, 29. Juli | Ab 14 Uhr 3 Stages | 3 Floors + Aftershow Partys
DEICHKIND – 257ERS – TUBE & BERGER LIVE! – ANTE PERRY – DRUNKEN MASTERS – I AM JERRY – GUNNAR STILLER – MEUTE – SYSTEMA SOLAR – DÉNI SHAIN – SOMEONE OUTSIDE – REKK – ANIYO KORE – SUPAKOOL – MLM – DER WOLF – WALKING ON RIVERS – THE RIVAL BID – CHRIS DI PERRI – MARIO RAGNIO – CHRIS COUNT – DANI BOOM – JIGGY – DENNIS PABST – REDUCT – FRENCHMAN – KOSTA KOSTOV – AUDIO REBELUTION ROCKAZ – BLOCKBUSTER SOUNDSYSTEM – DAVID CURTIS – JAMROCKERZ – DJ VAN BOON

Samstag, 30. Juli | 12.00 Uhr – 04.00 Uhr 7 Stages | 15 Floors
FRITZ KALKBRENNER – ANNENMAYKANTEREIT – WANDA – GENETIKK – IRIE RÉVOLTÉS – FEINE SAHNE FISCHFILET – MOTRIP – TUBE & BERGER – DEAR READER – GROSSSTADTGEFLÜSTER – ANTILOPEN GANG – ME AND MY DRUMMER – DAME – FERRIS HILTON – SILLY WALKS – CHEFKET – ASSASSIN – DAN MANGAN – LARSE – CHOPSTICK & JOHNJON – TRETTMANN – RAZZ – SYMBIZ – NAKADIA – BLONDAGE (FKA. RANGLEKLODS) – JIMPSTER – TILL VON SEIN – BUKAHARA – PURPLE DISCO MACHINE – RHONDA – RAFAEL DA CRUZ – JULIET SIKORA – PHIL FULDNER – WOLF MUSIC – JOYCUT – DRANGSAL – KLAUS FIEHE – MANUEL TUR LIVE! – CHRISTIAN VORBAU (1LIVE) – LARISSA RIESS AKA. LARI LUKE (1LIVE) – MIKE LITT – SANDRA DA VINA – MAHAN – WHO KILLED BRUCE LEE – TOBI KATZE – NEED FOR MIRRORS – P.A.C.O. – PAJI LIVE! – FLO MRZDK – KANT – MARIAN HEUSER – SCHLAKKS – THE DAY – LAUER – IVAN & THE PARAZOL – PARCELS – MOGLEBAUM – $ERIOUS KLEIN – GOLD ROGER – BOTTICELLI BABY – SHUBANGI – ALASKA GOLD RUSH – INGO SÄNGER – DJ DASH – DENNIS HERZING – MARCUS SUR – MARK JACKUS – DUB’L TROUBLE – ADAM BERECKI – PHILIPP LAMMERS – BIER&SCHNAPS – JULIAN WOLFF – CLAAS TIWA – DOMPE – SEBASTIAN PLÖSSNER – DAN BURI – AVANTGARDE – FREE – DOCTOR DO – LYRICO – ROBOT ORCHESTRA – DIENST & SCHULTER – VOKKE – DJ AT – TRUST IN WAX SOUNDSYSTEM – INJUVIK – NACHTFALKE – KOTBURSCHI KOLLEKTIV – DISHA – MENSCHENFREUND – ANIBAL – DJSBESTFRIEND – HOUSEARZT – BARBARA GOLDBERG – HERR OPPERMANN – Q.ALER – JACQUES GUSTO – BLITZBANGERS DJ-TEAM – TODDE – LARS JOSTEN – DJ OKAY – LEX & PHILIB – DER NACHBAR – SOULTRIPPIN’ CREW – DRILL DRILL – COLKIN – SCHWARZE MASSE – BJÖRN GÖGGE – ANDI SUBSTANZ – LUISE FRENTZEL – ROB DEE – SWIMMING TV – ALI T – ANDERS FIELD – AUDIO REBELUTION ROCKAZ – BENNEDOIS – BLOCKBUSTER SOUNDSYSTEM – BUZZ LICHTJAHR – CLAERION – COSANNE – DAVID CURTIS – DENNIS SIEMION – DER DON – DER KAISER – DJ VAN BOON – DUTTY SOUND – ELECTROPHONE VS. CURL – FIREBUG SOUNDSQUAD – FIZZLE – HUTTROP HILL SOUND – IN.DEED – IVO PODGORNY – JAMROCKERZ – JAN BRÖHMER – JONATHAN KASPAR – KOPFKINO – LIVID – MARCIANO – MAYA WOLFF – MC GHOST – MC MEMORY – MICHAEL NEO – MIRZA MANETTI – MR. FRIES – MYTHS OF THE NEAR FUTURE – NILS NOISE – OPEK – QUADRATLIMIT – RAZZMATAZZ – RICHARD JUDGE – RIMMI – RØYE – SUPERTUFF SOUND – TAY&FINN – OSZILLO – WYZZAM – SOULFORCE – TOP FRANKIN’ – GRATISFILM SOUNDSYSTEM – BJÖRN WILKE
Juicy Beats Festival 2016 – Tickets

Tickets:
Kombitickets: 65,- € zzgl. Gebühr
Einzeltickets Freitag und Samstag: jeweils 34,- € zzgl. Gebühren
auf www.juicybeats.net und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und -systemen.

Campingtickets
26,- € zzgl. Gebühren

Teen-Tickets (12-14 Jahre): (nur als print@home)
Kombiticket: 36,- € zzgl. Gebühren / Einzelticket (Fr. oder Sa.): 18,- € zzgl. Gebühren
(nur auf www.juicybeats.net)

Quelle: Veranstalter, Fotos: Veranstalter (1), Detlev Helmerich (2)