Kartenvorverkauf SIGNAL IDUNA CUP 2017 beginnt!

Anzeige

turnierlogo_02Es ist das Top-Ereignis im internationalen Pferdesport in Deutschland: Der SIGNAL IDUNA CUP.
Die Westfalenhallen werden 2. bis 5. März 2017 erneut Austragungsort des FEI World Cup™ Vaulting Final sein. Gleichzeitig treten die Finalisten der Springsportserie Masters League im Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland zum spannenden Endspurt an.
Der Kartenvorverkauf für das Reitsportevent startet am 01.07.. Tickets sind im Online-Shop unter www.westfalenhallen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Telefonisch können unter 0231 1204 666 von Mo-Fr von 9-18 Uhr Karten bestellt werden. Seien Sie schnell und profitieren Sie bis zum 01.09.2016 von 20% Frühbucherrabatt!
Die Voltigierer konnten ihr Glück kaum fassen, als die Dortmunder Westfalenhallen als Austragungsort des Weltcup Finales nach langer Suche feststanden. Die gelungene Premiere und die positiven Resonanzen der Teilnehmer und Zuschauer veranlassen, das FEI World Cup™ Vaulting Final erneut beim SIGANL IDUNA CUP 2017 auszutragen.
Die drei Wettkampfdisziplinen im Weltcup Voltigieren, mit jeweils zwei Durchgängen, getrennt nach Damen, Herren und Doppel-Voltigierern, beeindruckten nicht nur die Zuschauer auf den Rängen, sondern auch die Dressur-und Springreiter ließen sich die aufwendigen Choreografien nicht entgehen.
Der Sieg der Herren im Einzel ging an Daniel Kaiser und bei den Damen dominierte Simone Jäiser. Im Pas-de-Deux ging der Sieg an die Favoriten Pia Engelberty und Torben Jacobs.
Die Masters League Serie der Springreiter ist seit 2007 fester Bestandteil des internationalen Springsports und holt Championats- und Grand Prix-Sieger zum Finale nach Dortmund. 2016 flogen der 26-jährige Jan Werke und seine Stute Queen Mary zum Sieg im Großen Preis der Bundesrepublik, der gleichzeitig das Finale der Masters League ist.Nur sieben hundertstes dahinter platzierten sich das Ausnahmetalent Niklas Krieg mit seiner Holsteiner Stute Carella. Platz drei ging an Denis Nielsen mit DSP Cashmoaker, die durch einen Abwurf den Sieg verpasst haben.
Im Finale der Dressurreiter setzte sich Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados FRH in Dortmunds Westfalenhalle durch. Nach dem Grand Prix am Freitag sicherte sich die Olympiareiterin auch den Grand Prix Special, das große Finale, am Samstag. Mit 82.57 Prozent war es ein eindeutiger und verdienter Sieg vor Isabell Werth und Dorothee Schneider in der mit 75.000€ dotierten Finalprüfung. Es war der vierte Sieg für dieses Paar beim Finale der internationalen Serie MEGGLE Champions.
Der vergrößerte Ausstellungsbereich auf dem altbekannten Hallenrundgang mit verschiedenen Dienstleistern, Einzelhändlern und kulinarischen Spezialitäten rundet das Event-Erlebnis ab. Ständige Neuerungen und Optimierungen in allen Bereichen kommen dabei sowohl bei Besuchern und Sponsoren, als auch bei Reitern gut an. Was die Besucher 2017neben dem Weltcup im Voltigieren erwartet, wird auf www.escon-marketing.de regelmäßig bekannt gegeben.
Der SIGNAL IDUNA CUP ist Sport und Emotionen pur – ein Rundum-Wohlfühlpaket für alle, die Reitsport erleben möchten.

Text/Foto/Flyer: Veranstalter

Kartenvorverkauf - Ticketpreise