Motorradstunt ging gehörig schief – Motorradfahrer bei Wheelie schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Anzeige

Motorradstunt ging gehörig schief – Motorradfahrer bei Wheelie schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Hagen, 29.05.2017 – (fb) Am Montagabend gegen 21 Uhr befuhr ein 25-jähriger Kradfahrer Voswinckelstraße. Offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit versuchte er, aus Richtung Ricarda-Huch-Gymnasium kommend in Richtung Springmannstraße, einen Wheelie, indem er das Vorderrad hochziehen wollte. Und das, obwohl sich dort Fußgänger (u.a. Kinder) befanden. Direkt vor einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seine Maschine, stürzte, und rutschte mitsamt dem Krad einige Meter geradeaus. Hierbei verletzte er sich schwer, musste vom Notarzt versorgt werden und mit einem Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus geflogen werden. Der Biker trug einen Sturzhelm, aber keine Schutzkleidung. Das Motorrad wurde beschädigt und musste von einem Abschlepper abgeholt werden. Den Führerschein stellte die Polizei sicher. Die Unfallaufnahme und Vermessungen der Unfallstelle nahmen noch einige Zeit in Anspruch.

image_pdfimage_print