Noch Karten für die Kinderlachen-Gala – Vorbereitungen für Event laufen auf Hochtouren

Anzeige

Nur noch wenige Monate, dann ist es wieder soweit –die Kinderlachen-Gala, eines der größten Charity-Events in Deutschland, findet am 26. November zum zwölften Mal in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Natürlich laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Schon jetzt ist klar: Die Veranstaltung wird ihren Vorgängern in nichts nachstehen. „Die Gäste erwarten erneut fröhliche, schöne und berührende Momente – sowie herausragende Persönlichkeiten, die wir für ihr soziales Engagement mit den KIND-Award ehren“, erklärt Marc Peine, Geschäftsführer und Mitbegründer von Kinderlachen e.V.

Kinderlachen-Logo

Einige wenige Karten zur Kinderlachen-Gala am 26. November in der Westfalenhalle sind noch erhältlich.

Wer mit dabei sein möchte, sollte nicht mehr lange zögern: „Ein paar Gala-Karten gibt es zurzeit noch. Erfahrungsgemäß haben die Gäste, die sich erst zur zweiten Jahreshälfte entscheiden, meistens das nachsehen.“
Die Karten können unter www.kinderlachen-gala.de sowie www.westfalenhallen.de erworben werden.
Weitere Informationen über Kinderlachen gibt es unter www.kinderlachen.de. Dort gibt es auch weitere Hinweise, wie sich Interessenten für Kinderlachen engagieren können sowie über künftige Events und Veranstaltungen.
Über Kinderlachen e.V. Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder – , Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern.
Kiderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.
Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die
Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen,
Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten. Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. WerK inderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein
werden. Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de
Der Bildtext lautet:
Einige wenige Karten zur Kinderlachen-Gala am 26. November in der Westfalenhalle sind noch erhältlich.

Text und Grafiken: Kinderlachen

Foto: Bernd Mrotzek