Letmathe – Chemieunfall bei Lobbe – 70 Feuerwehrleute viele Stunden im Einsatz

Anzeige

Iserlohn-Letmathe – 02.09.2015 – (fb) Es liegt was in der Luft – könnte man meinen, wenn man die vielen Feuerwehrwagen im Stenglingser Weg und die Messfahrzeuge im Letmather Stadtgebiet sieht. Aber Messungen ergaben, dass für die Bevölkerung zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden hat.

Was war geschehen? Bei einer Entsorgungsfirma im Stenglingser Weg war kurz nach 10 Uhr am Mittwochmorgen aus einem Container gasförmiger Stoff entwichen, dessen mögliche Gefährlichkeit die Iserlohner Feuerwehr zunächst nicht einschätzen konnte. Eine angeforderte sogenannte Task-Force aus Dortmund und Köln half bei den Untersuchungen. Die Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens wurden vorsorglich avakuiert. Da bis zum Abend weiterhin die Situation unklar war und laut eines Feuerwehrsprechers diese Lage auch die ganze Nacht über andauern kann, hält sich die Feuerwehr weiterhin im Stenglingser Weg in Bereitschaft. Mit einer Pressemeldung ist am frühen Donnerstagmorgen zu rechnen.