POL-HA: Angeblich bewaffneter Mann in Hohenlimburger Gaststätte löst SEK-Einsatz aus

Passanten (Interessierte), Einsatzkräfte und die Fahrzeuge des SEK habe ich mit einem Filter unkenntlich gemacht. Zwischen mir und dem Einsatzort lagen zwei Straßen, zwei Bahngleise und Bahnsteige sowie ein Parkplatz. Geschätzt etwa 100m.  
Anzeige

Hagen (ots) – Am Donnerstagnachmittag meldete sich telefonisch eine Frau bei der Polizei und teilte glaubhaft mit, dass sich ein Mann mit einer Schusswaffe in einer aktuell nicht in Betrieb befindlichen Gaststätte in der Oberen Isenbergstraße aufhalten sollte. Erste Einsatzkräfte stuften gegen 15.00 Uhr die Situation als gefährlich ein, sperrten den Bereich und forderten Sondereinsatzkräfte an. Um 18.40 Uhr meldeten die SEK-Beamten, dass die Durchsuchung des Gebäudes negativ verlaufen war, es hielt sich niemand in dem Haus auf. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Link zur Quelle

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell