Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz – Unfall mit Personenschaden und mehreren beschädigten PKW

Anzeige


Hagen, 28.10.2017 – (fb) Am gestrigen Freitagnachmittag kam es gegen 14 Uhr in Wehringhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 27-jähriger Hagener befuhr die Eugen-Richter-Straße in Fahrtrichtung Innenstadt, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen VW Golf verlor. Er kam in Höhe der Franklinstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte einen geparkten Peugeot, den er auf zwei weitere geparkte Fahrzeuge (Mercedes A-Klasse und VW Polo) schob. Der Halter des Polo, ein 55-jähriger Hagener, führte an seinem Wagen zu dieser Zeit
Wartungsarbeiten durch. ​Er wurde von seinem Fahrzeug erfasst und stürzte. Auf Grund der dabei erlittenen schweren Verletzungen wurde zunächst ein Rettungshubschrauber alarmiert. Die Notärzte entschieden jedoch den 55-Jährigen bodengebunden in eine Spezialklinik zu transportieren. Der angeforderte Rettungshubschrauber war im Bereich der SIHK gelandet, kam somit nunmehr nicht zum Einsatz. Der Bereich der Unfallstelle war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen, der Führerschein und das Auto des 27-Jährigen wurden beschlagnahmt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 30.000 Euro.