Schwerer Unfall in Altenhagen – Kind läuft vor Bus – Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in Altenhagen – Kind läuft vor Bus – Rettungshubschrauber im Einsatz

Anzeige

Hagen, 18.05.2015 (fb) Ein Rettungshubschrauber musste eingesetzt werden, um ein schwer verletztes Kind in eine Spezialklinik zu fliegen.

Was war geschehen? Das Kind riss sich gegen 11 Uhr vom Gehweg an der Altenhagener Straße los und lief auf die Fahrbahn, wo es frontal von einem Linienbus erfasst wurde. Das Kind prallte unter anderem gegen die große Windschutzscheibe des Busses, dessen Fahrer sofort eine Vollbremsung einleitete. Das Kind stürzte auf den Boden , wo es mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen blieb.

In dem Bus wurden sieben Personen verletzt. Der 51-jährige Busfahrer erlitt einen Schock, sechs Fahrgäste wurden durch den abrupten Bremsvorgang leicht verletzt, drei von ihnen kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser, die anderen Verletzten wollten selbständig einen Arzt aufsuchen. Der verletzte Junge wurde durch den Rettungsdienst und Notarzt medizinisch betreut und transportfähig gemacht, danach mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Bis gegen 13:40 war die Altenhagener Straße in dem Bereich wegen der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde über die Spichern- und die Hermannstraße umgeleitet.

image_pdfimage_print