Serie – Deutsche Varietétheater stellen sich vor – Das Friedrichsbau Varieté in Stuttgart

Anzeige

Im Herzen Stuttgarts befand sich einst das Friedrichsbau Theater, wo bereits in den 20er und 30er Jahren Gaststars wie Grock, Josephine Baker und Charlie Rivel für höchstes internationales Niveau standen. Im Krieg brannte dieser prachtvolle Jugendstil-Bau vollkommen aus und in den 50er Jahren wurde er schließlich abgerissen.
friedrichsbau_3An historischer Stelle entstand 1994 das Friedrichsbau Varieté. Tradition und Innovation sowie der hohe Anspruch an die Künstler und sich selbst vereinen sich in den bunten Vorstellungen, die schon seit über 20 Jahren Abend für Abend das Publikum verzaubern und in eine Welt der Träume entführen.
Einzigartige Artisten und Akrobaten aus der ganzen Welt sind hier zu Hause und es darf aus vollem Herzen gelacht, gestaunt und der Atem angehalten werden.
Die Tradition von damals wieder aufnehmend, wird das Varieté seinem nicht minderen Anspruch gerecht. Ralph Sun, Regisseur und Künstlerischer Leiter des Friedrichsbau Varietés, inszeniert Varieté-Kunst am Puls der Zeit und motiviert die Artisten zu perfekten Höchstleistungen.
In der Winterzeit gibt es für die ganze Familie Varietévorstellungen schon am Vor- und Nachmittag. “Zimt & Zauber” lässt Kinder Zeit und Raum vergessen und Erwachsene, dass sie Erwachsene sind.
Das Friedrichsbau Varieté musste im Dezember 2014 die bestehenden Räumlichkeiten an historischer Stelle nach über 20 Jahren Spielzeit verlassen. Seitdem befindet sich das Friedrichsbau Varieté auf dem Stuttgarter Pragsattel in einem neuen Theater. Hier werden weiterhin Varieté-Shows auf Weltniveau präsentiert. Infos unter: www.friedrichsbau.de
Interessant ist auch die chronologische Geschichte des Friedrichsbau unter: www.friedrichsbau.de/de/27/Chronik-1898-bis-heute.html

Text- und Fotoquelle: Veranstalter