Tötungsdelikt in Essen – Frau (53) tot in ihrer Wohnung gefunden – Mafia-Zettel stellt Polizei vor Rätsel

Anzeige

Tötungsdelikt in Essen – Frau (53) tot in ihrer Wohnung gefunden – Mafia-Zettel stellt Polizei vor Rätsel

Essen, 25.11.2017 – (fb) Gestern Abend alarmierte eine Angehörige die Polizei, weil sie sich Sorgen um eine 53-Jährige machten, die sie nicht erreichen konnte. Als die Beamten die Wohnung an der Straße Eickenscheidter Fuhr betraten, fanden sie die Frau leblos vor. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Bereits kurz darauf wurde ein 24-jähriger Mann als Tatverdächtiger festgenommen.

Draußen, auf einer Mauer vor dem Tatort, stand ein Sektglas, darunter lag ein Zettel mit u.a. der Aufschrift Mafia. Was das in dem Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt zu tun hat, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Update: Mittlerweile haben sich Anhaltspunkte dafür ergeben, dass der Beschuldigte zur Tatzeit schuldunfähig bzw. vermindert schuldfähig gewesen war. Die Staatsanwaltschaft Essen beantragte die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus. Dem entsprach das Amtsgericht Essen. 

Fotos: Justin Brosch