Varieté et cetera Spezial am 18. Januar 2017 KAY SCHEFFEL SHOW – „ISSO“

Anzeige

Er begeisterte unser Publikum als Conférencier, Entertainer und Showmaster in mehreren erfolgreichen Produktionen im Varieté et cetera.
Erhardt trifft Elvis, Kay Scheffel and Friends, oder Ein Typ wie „ ER“,
gehören zu den erfolgreichen Kultshows. Produktionen, auf die wir immer
wieder angesprochen werden.
Und nun kommt er zum ersten Mal mit seinem Solo-Programm „ISSO“, zu uns..
Kay Scheffel in kurzen Worten zu beschreiben scheint unmöglich, denn der Entertainer passt in keine Schublade und bedient in seinem Bühnenprogramm fast sämtliche Genres der niveauvollen Unterhaltung.
Als Bauchredner, Komiker, Stand-up-Comedian, Sänger, Musiker und nicht zuletzt immer wieder als die “Inkarnation des legendären Heinz Erhardt” bezeichnet, bietet das liebenswerte Schwergewicht beste Unterhaltung auf vielen Ebenen. Verpackt man nun all seine Facetten, im Stiel von z.B. Heinz Erhardt, Frank Sinatra, Meat Loaf, Joe Cocker, Harald Juhnke, Blues Brothers, Peter Alexander, Terry Fator und Elvis Presley, in ein Bühnen Programm, so kann man sicher sein, dass ein unglaublich unterhaltsamer Abend mit Kay Scheffel dabei herauskommt, den man nicht so leicht vergisst.
Ein absolutes Highlight ist auch, dass Kay es sich nicht nehmen lässt, die Show mit der exzellenten Musik seiner eigenen Band zu servieren. Das Maxwell Street Orchestra unter der Leitung von Jean Marc Heintz, der lange Zeit Seite an Seite, für Harald Juhnke, oder Mary & Gordy das Orchester leitete, sorgt in der Kay Scheffel Show für einen unverwechselbaren Bigband-Sound.
Alles, was der Entertainer Kay Scheffel zu bieten hat, ist mit ganz viel Herz gemacht. Er liebt das Lachen, er lebt für die Magie des Lachens und wird auch Sie zum Lachen bringen, denn eins ist klar: Das Lachen ist in ihm.
TERMIN: Mi., 18.01.2017 um 20 Uhr
Einlass & Gastronomie ab 18.00 Uhr
PREIS: 28,- EUR pro Person (auf allen Plätzen – Reservierung erforderlich!)*
Der VVK läuft bereits
*Platzvergabe erfolgt bei Reservierung

Quelle: Veranstalter, Fotos: Bernd Mrotzek