rettmobil-international-2022-in-fulda-fotos-frank-bauerman

10. – 12. Mai 2023 in Fulda – RETTmobil 2023 plant mit größerem Messegelände

10. – 12. Mai 2023 in Fulda – RETTmobil 2023 plant mit größerem Messegelände

RETTmobil 2023 plant mit größerem Messegelände

Vom 10. – 12. Mai 2023 öffnet die RETTmobil 2023 ihre Tore. Ein sehr guter Zeitpunkt, schon einmal einen Blick auf den derzeitigen Stand der Planungen zu werfen.

Das Interesse der ausstellenden Unternehmen ist ungebrochen. Schon jetzt haben sich
Aussteller aus über 20 Ländern angemeldet. Für die typische internationale Atmosphäre wird
also auch auf der nächsten RETTmobil gesorgt sein. Erstmalig wird ein Aufbauhersteller für
Rettungsfahrzeuge aus Großbritannien und ein spanisches Unternehmen mit
Fahrzeugausbauten für das Rettungs- und Feuerwehrwesen in Fulda zu sehen sein.

Firmen, die mit einem Stand auf der Messe im kommenden Mai vertreten sein möchten, sollten
sich schnell entscheiden. Die RETTmobil 2023 ist auf dem bisherigen Messegelände in Fulda
bereits komplett ausgebucht. „Fast täglich gehen Anfragen und Anmeldungen ein“, berichtet
Sandra Hommel-Liebich, zuständig für die Aussteller- und Besucherbetreuung. „Bereits vor der
letzten Messe wurden für das Jahr 2023 Anmeldungen vorgenommen, um sich Standflächen zu
sichern“, erzählt sie.

Aber es bestehen noch Chancen, in Fulda dabei zu sein. Um weiteren Ausstellern
entgegenzukommen, nahm die Messegesellschaft in Zusammenarbeit mit der Stadt Fulda
Geländeoptimierungen vor. Derzeit wird zudem eine Erweiterung des Messegeländes geprüft.
„Wir hoffen, dadurch weitere Messehallen und/oder zusätzliches Freigelände zu erhalten, um
der Nachfrage gerecht zu werden“, so Sandra Hommel-Liebich.

Die steigende Nachfrage sei zum einen auf ein deutlich zunehmendes Interesse von Herstellern
aus der Feuerwehrbranche zurückzuführen. Vor allem Aufbauhersteller von
Feuerwehrfahrzeugen werden 2023 deutlich stärker präsent sein als bislang. Zum anderen ist
festzustellen, dass Dienstleister sowie Anbieter von Softwarelösungen und Digitaltechnik die
RETTmobil stärker als Plattform im Blick haben.

Lies dies:   Drei Einsätze. 2x Feuer Dach, 1x Messer....

Die Vielzahl von Ausstellern aus dem Feuerwehrwesen macht sich auch im
Fortbildungsprogramm bemerkbar. Aktuell wird daran gearbeitet, die Vorträge um
feuerwehrspezifische Themen wie Digitalisierung bei der Feuerwehr oder E-Mobilität zu
ergänzen. Daneben wird es wie gewohnt viele Programmpunkte zu aktuellen Themen aus dem
Rettungswesen geben. In unterschiedlichen Formaten werden zum Beispiel die Aspekte
„Massenanfall von Verletzten“, Krisenintervention, „Rettungsdienst & Terror“ sowie
„Rettungsdienst am Limit“ aufgegriffen. In Abstimmung mit dem wissenschaftlichen Beirat wird
das Fortbildungsprogramm für die RETTmobil 2023 spätestens Ende Januar 2023 veröffentlicht.
Ab diesem Zeitpunkt können die Veranstaltungen auch gebucht werden.

Unverändert kostenlos sind die Parkplätze am Messegelände und der Messe-Shuttle zwischen
dem ICE-Bahnhof Fulda und dem Messegelände. „Die Erfahrung aus diesem Jahr hat gezeigt,
dass viele Besucherinnen und Besucher verstärkt die Bahn nutzen, um zur RETTmobil zu
kommen“, sagt Sandra Hommel-Liebich. „Deshalb werden wir mehr Busse einsetzen und die
Taktung optimieren.“

Gesichert ist auch, dass sich am jährlichen Turnus der RETTmobil nichts ändern wird. 2024 wird
die Messe vom 15. bis 17. Mai stattfinden, wie gewohnt in Fulda.

Aktuelle Infos sowie demnächst auch Bestellmöglichkeiten für Eintrittskarten und Tickets für
das Fortbildungsprogramm sind unter www.rettmobil-international.com zu finden.