Feuerwehreinsatz nach CO-Melder-Alarm in Gevelsberg – Kind kollabiert – Gastherme Ursache?

Feuerwehreinsatz nach CO-Melder-Alarm in Gevelsberg – Kind kollabiert – Gastherme Ursache?

Gevelsberg, 14.01.2020 – (fb) Der Rettungsdienst wurde zu einem internistischen Notfall in die Hagener Straße an der Ortsgrenze zu Hagen gerufen. Ein vierjähriges Kind war kollabiert. Als die Rettungssanitäter in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eintrafen, schlug deren CO-Warner Alarm. Sie forderten umgehend die Feuerwehr an, die schnell mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften eintraf und begannen das Haus zu räumen.

Das Kind wurde von einem Notarzt untersucht, ob für den internistischen Notfall eine Kohlenmonoxidvergiftung verantwortlich war, konnte der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort noch nicht abschließend bestätigen. Auf jeden Fall wurde in der betreffenden Wohnung ein erhöhter CO-Wert gemessen.

Wahrscheinlichste Ursache könnte ein möglicher Defekt an einer Gastherme sein. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung und zog eine Fachfirma hinzu. Das Kind wurde unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht.

https://youtu.be/3-VuMNGUCU0

Sie haben einen Tipp für uns? WAS ist WANN und WO geschehen?

+491791007566

Vielleicht steht eine Gegebenheit, auf die Sie uns aufmerksam gemacht haben, ja schon bald an dieser Stelle! Oder es läuft im TV…

Lies dies:   Karsten Runte stellvertretender Kreisbrandmeister - Kreistag einstimmig für 53-jährigen Neuenrader