Folgemeldung: Belohnung nach Aktenzeichen XY auf 47.170 Euro aufgestockt: Schwere Körperverletzung mit Todesfolge am Silvesterabend 2022

Hagen (ots)

Nachdem ein 80-Jähriger am Abend des 31.12.2022 gegen 19.10 Uhr durch bislang unbekannte Täter in seiner Wohnung am Bodelschwinghplatz lebensgefährlich verletzt wurde, sucht die Kriminalpolizei weiter Zeugen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5791602). Das Opfer ist rund ein Jahr nach der Tat in Folge der Verletzungen verstorben.

Nachdem der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Jan Ritter, am 05. Juni 2024 in der Sendung “Aktenzeichen XY…Ungelöst” über den Fall berichtete, meldeten sich mehrere Privatpersonen und stockten die ursprünglich durch die Staatsanwaltschaft Hagen ausgelobte Belohnung von 1.500 Euro deutlich auf. Inzwischen liegen zu allen mündlichen Zusagen auch die schriftlichen Bestätigungen vor, sodass nun für Hinweise, die zu einer beweiserheblichen Überführung der Täter führen, eine Belohnung von 47.170 Euro ausgelobt ist.

Die Kriminalpolizei fragt weiterhin:

Wer hat am Tattag oder im Anschluss daran Hinweise auf die Täter erhalten oder weiß, wer die Tat begangen hat?

Haben Sie als Elternteil gegebenenfalls mit Ihren Kindern über den Fall gesprochen und könnten Ihre Kinder möglicherweise wichtige Informationen mitteilen?

Sachdienliche Informationen nimmt die Mordkommission unter der Rufnummer 02331-986 2066 entgegen. (sen)

Quelle: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5806758

Lies dies:   Mathias Witte wird Leiter der Polizeisonderdienste (PSD) - Polizeipräsidentin Ursula Tomahogh stellt neue Einheit vor