Großeinsatz am Harkortsee in Wetter (Ruhr) – Leeres Boot gefunden – Einsatz bis in die Nacht

Leeres Boot im Harkortsee entdeckt – Rettungshunde, Rettungstaucher, Drohne, Polizeihubschrauber und Sonargerät im Einsatz – Feuerwehr Wetter und Hagen, THW, DLRG suchten von nachmittags bis in die Nacht….

+++ O-Ton: Ron Heimann, Einsatzleiter der Feuerwehr Hagen +++

Wetter (Ruhr), 02.07.2023 – (NRWspot/fb) Am Sonntagabend ereignete sich am Harkortsee ein Vorfall, der einen umfangreichen Einsatz auslöste, als ein leeres Motorboot im Schlamm steckend aufgefunden wurde. Die örtliche Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (THW), der Rettungsdienst, Drohnen-Einsatzkräfte, ein Polizeihubschrauber, Rettungstaucher, die Polizei und eine Suchhundestaffel wurden zum Einsatzort gerufen.

Da es keine Informationen darüber gab, ob sich jemand auf dem Boot befand, wurde das Gewässer gründlich durchsucht. Das THW setzte Sonargeräte ein, um im See nach einer Person zu suchen. Es ist noch unklar, wie lange die Suche am Sonntagabend fortgesetzt wird. Die Einsatzkräfte suchten bis zur Dämmerung.

Kurze Version

Aufgrund der geografischen Aufteilung des Sees waren sowohl Kräfte aus Hagen als auch aus Wetter im Einsatz. Das Gebiet auf der Hagener Uferseite fiel in den Verantwortungsbereich der Feuerwehr Hagen, während der See selbst zum Gebiet von Wetter gehörte. Eine Rettungshundestaffel aus Iserlohn war ebenfalls im Einsatz.

Nach mehr als vier Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen.

Lange Version
Lies dies:   2024 01 24 - Feuerwehr-Großeinsatz auf Bauernhof - Holzhütten und Strohballen in Vollbrand