Hagen – Tagesbruch verursacht 15m tiefes Loch – Bergischer Ring bis auf weiteres gesperrt

Hagen, 31.01.2013 – (fb) 15 Meter tiefes Loch durch Tagesbruch, Bergischer Ring bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Gegen 19:14 Uhr tat sich in Hagen die Erde auf. Ursache: Ein sogenannter Tagsbruch. Polizei und Rettungskräfte wurden alarmiert, aus Sicherheitsgründen wurde der Bergische Ring gesperrt. Wie lange eine der Haupverkehrsstraßen gesperrt bleiben wird, konnte gestern Abend noch nicht gesagt werden.

In Höhe der Sporthalle Mittelstadt zwischen Lange Straße und Buscheystraße bildete sich ein Krater von rund einem mal zwei Meter Durchmesser, etwa 15 Meter tief. Der Boden war trotz Taschenlampe nicht zu sehen. Darunter soll sich ein Tunnel befinden, ebenso Wasser- und Gasleitungen.

Anwohner berichteten, ihr Hund sei plötzlich sehr unruhig geworden und dann habe die Erde gebebt. Einem an der Wand der Sporthalle lehnenden 20-Jährigen sackte der Boden unter den Füßen weg. Im letzten Moment konnte er sich am Rand festhalten. Er wurde hierbei leicht verletzt.

In wie weit die Straße und die Sporthalle gefährdet sind, müssen Statiker errechnen. Durch die Sperrung des Bergischen Rings, sowohl der Straße, als auch der Gehwege im Bereich zwischen Lange- und Buscheystraße, kommt es zu erheblichen Verkehrsstörungen. Ortskundige werden gebeten, den betroffenen Bereich rund um den Bergischen Ring weiträumig zu umfahren.

Lies dies:   Karsten Runte stellvertretender Kreisbrandmeister - Kreistag einstimmig für 53-jährigen Neuenrader

Wir berichten nach.

Im Interview mit Alex Talash: Martin Echterling vom Ordnungsamt der Stadt Hagen