Iserlohn – Frau erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht

Anzeige

Iserlohn, 14.10.2015 – Bei einer Verpuffung in einer Wohnung an der Schlesischen Straße erlitt eine Frau am gestrigen Abend schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen. Nachbarn hatten zuvor eine unklare Rauchentwicklung aus der Wohnung bemerkt. Sie riefen um 22:48 Uhr die Feuerwehr, löschten die Kleidung der Frau und den Entstehungsbrand in der Wohnung. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung und transportierte die schwer verletzte Person mit notärztlicher Begleitung in ein Dortmunder Krankenhaus. Mit einem Überdrucklüfter wurde der Rauch aus der Wohnung geblasen und anschließend kontrolliert. Warum es in der Wohnung zu einer Verpuffung kam, ist Bestandteil der Brandursachenermittlung der Polizei die die Einsatzstelle übernahm. Im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Löschgruppe Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr.

Quelle: Berufsfeuerwehr Iserlohn