🚨Kaufhausbrand in Hagener Innenstadt: GroĂźeinsatz fĂĽr die Feuerwehr, Teil der FuĂźgängerzone gesperrt

Kaufhausbrand in Hagener Innenstadt – GroĂźeinsatz fĂĽr die Feuerwehr – Teil der FuĂźgängerzone Elberfelder StraĂźe gesperrt

Hagen, 12.07.2019 – (fb) Feuerwehr und Polizei erhielten gegen 13:50 Uhr einen Alarm, dass in einem Kaufhaus in der FuĂźgängerzone Elberfelder StraĂźe ein Feuer ausgebrochen war. Die Meldung bestätigte sich, es wurde Sirenenalarm ausgelöst, mit dem Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert wurden.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren vor Ort. Aus dem Gebäude quoll dichter schwarzer Rauch, wie die Polizei mitteilt. Fünf Personen aus dem Gebäude, die über
Atembeschwerden klagten, wurden von der Feuerwehr gerettet.

Das Feuer, das nach derzeitigem Kenntnisstand an einem Ständer zum Verkauf von Feuerzeugen ausgebrochen war und auf andere Warenständer übergegriffen hatte, konnte schnell gelöscht werden. Länger dauerte es, das Gebäude vom Brandrauch zu befreien.

Die Fußgängerzone wurde im Bereich zwischen Theater und Adolf-Nassau-Platz ab von der Polizei abgesperrt, sowohl die Polizei als auch das Ordnungsamt sicherten am Flatterband die Einsatzstelle, so dass die Feuerwehr ungestört arbeiten konnte.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen ĂĽbernommen.

Lies dies:   Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der A 46 - RTH landet auf BAB - Polizeihubschrauber macht Ăśbersichtsaufnahmen aus der Luft