Messerstecherei in Hohenlimburg – Männer wieder auf freiem Fuß

Anzeige

Hagen (ots) – Nachdem ein Familienstreit am Donnerstagabend in Hohenlimburg eskalierte und sich zwei Männer mit einem Messer verletzten, befinden sich beide Kontrahenten nicht mehr in Lebensgefahr. Die Verletzungen waren nicht so schwerwiegend, wie zunächst angenommen. Beide waren in Krankenhäuser eingeliefert und dort polizeilich bewacht worden.

Der 41-jährige Mann bedurfte jedoch bald keiner medizinischen Hilfe mehr, sein 37-jähriger Gegenspieler verbleibt noch unter ärztlicher Aufsicht. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte Freitagnachmittag die Bewachung eingestellt werden.

Die Ermittlungen zur weiteren Aufklärung der Tat dauern noch an.

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell