Tötungsdelikt in Unna – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund

Anzeige

Dortmund, 01.10.2015 – Wie bereits mitgeteilt, kam es am 30.09.15 gegen 20:45 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Rexestraße in Bönen, in deren Verlauf ein 31jähriger Bönener verstarb. Drei Personen wurden nach der Tat vorläufig festgenommen. Dabei handelte es sich um die 33 Jahre alte Wohnungsinhaberin, ihren 43jährigen Lebensgefährten, sowie einen 33 Jahre alten Hausbewohner. Die Obduktion ergab, dass der 31jährige mehrere Verletzungen im Gesicht erlitten hatte. Durch die Verletzungen kam es zur Aspiration von Blut in der Lunge und der Geschädigte erstickte daraufhin. Die Verletzungen zog sich der Geschädigte zu, als er in der Wohnung der 33jährigen Wohnungsinhaberin randalierte und durch mehrere Personen fixiert wurde. Eine Notwehrhandlung kann hier nicht ausgeschlossen werden. Die festgenommenen Personen wurden dem Haftrichter nicht vorgeführt, sondern entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Dortmund