Versuchtes Tötungsdelikt in der Hagener Innenstadt – Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln nach Messerstecherei

Hagen (ots)

Am Montag, 06.04.2020, saß gegen 21:45 Uhr ein 16-Jähriger mit einem Bekannten auf einer Bank in der Mittelstraße der Hagener Fußgängerzone. Zu dieser Zeit näherte sich ihm von hinten ein 19-Jähriger. Dieser stach dem 16-Jährigen nach bisherigen Ermittlungen mehrere Male mit einem Messer in den Rücken und flüchtete anschließend in Richtung Stadttheater. Der Verletzte wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Durch intensive Zeugenbefragungen und Ermittlungen vor Ort standen die Personalien des Tatverdächtigen schnell fest. Der 19-Jährige erlag gegen 23:00 Uhr dem Fahndungsdruck und stellte sich den Beamten auf der Polizeiwache Hoheleye. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Hagener Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Foto: Frank Bauermann

Lies dies:   Sturmtief "Sabine" - A45: Aufräumarbeiten nach Orkan - Autobahn am Montag zum Teil frei gegeben