WEITERE CORONA KONSEQUENZEN: HAGEN.AGENTUR sagt alle eigenen Veranstaltungen bis zunächst Ende August ab

Hagen. Das Corona Virus beeinträchtigt spürbar alle Hagener Termine. Die HAGEN.AGENTUR sagt aufgrund des Verbots aller Großveranstaltungen in NRW nun die großen Stadtfeste sowie größere Unternehmertreffen Ihrer Units HAGEN.BUSINESS und HAGEN.MARKETING bis einschließlich dem 31. August ab. Darunter fallen unter anderem das Stadtfest “Hagen blüht auf”, alle geplanten Gästeführungen sowie das “Springefest”, welches im August hätte stattfinden sollen.
„Schweren Herzens sagen wir die beliebten Stadtfeste 2020 ab. Wir
überprüfen zur Zeit selbstverständlich, inwiefern Nachholtermine möglich sind und nutzen die nächsten Wochen, um alternative Konzepte zu entwickeln.” betont Volker Ruff, Geschäftsführer der HAGEN.AGENTUR.
Das Autokino, welches das Veranstaltungsteam von HAGEN.MARKETING gemeinsam mit Alex Talash, Philp Jung und einer Vielzahl an weiterer Unterstützer vom 29. April bis 2.Mai auf dem Otto-Ackermann-Platz umsetzt, ist eines dieser Alternativ-Konzepte, das durchweg positiv bei den Hagenern ankommt: Aktuell sind bis auf wenige Restkarten am Mittwoch alle Termine restlos ausverkauft.
Das HAGEN.BUSINESS Team bietet zudem weiterhin Hagener
Unternehmen Unterstützung im Bereich Digitalisierung mit Schwerpunkt auf Meeting-Lösungen an. Per Email an corona@hagen.business können sich interessierte Unternehmer an das Team wenden.

Lies dies:   EMS 2019 - Automobile Kunstwerke und Studien auf der Essen Motor Show