Zuschauerzuspruch beim ADAC Supercross Dortmund ist ungebrochen – Der Samstag ist schon ausverkauft

Der Samstag ist schon ausverkauft

Anzeige

Zuschauerzuspruch beim ADAC Supercross Dortmund ist ungebrochen

Alle Jahre wieder: Pünktlich zum Start in den Dezember meldet der Veranstalter des ADAC Supercross Dortmund für den Samstag ausverkauft. Für Freitag (11. Januar) und Sonntag (13. Januar) bietet sich indes noch die Chance, die abwechslungsreichen Rennen mit atemberaubender Action vor Ort zu erleben. Hier sind ausreichend Plätze in allen Kategorien verfügbar. Für diejenigen, die sich das Spektakel in den Westfalenhallen nicht entgehen lassen wollen, ist es jetzt an der Zeit, aktiv zu werden. Schließlich stehen beide anderen Tage dem bereits ausverkauften Samstag in nichts nach. An allen drei Tagen wird in der Ruhrmetropole ein jeweils vierstündiges Vollgas-Programm geboten. Eine große Pyro- und Lightshow zu Beginn sowie eine mitreißende Freestyle-Show zum Abschluss sind weitere Bestandteile des packenden Programms.

Das ADAC Supercross Dortmund wartet mit einem extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Keine SX-Veranstaltung in Deutschland bietet den Zuschauern mehr fürs Geld. Der Freitag ist speziell für Gruppen und ADAC-Mitglieder interessant. Denn dann gibt es für Mitglieder einen Rabatt von zehn Prozent auf die Tickets der Kategorie Bronze und Silber. Diese Karten können ausschließlich über die Ticket-Hotline des ADAC Westfalen (0231/54 99 333) oder in ADAC Service-Centern gekauft werden. Für Gruppen gibt es beim Kauf von sieben Karten der eingangs erwähnten Kategorien ein weiteres Ticket gratis dazu. Am Sonntag kommen beim MAOAM Familientag vor allem die jungen Besucher auf ihre Kosten. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre erhalten dann in allen Preisstufen Tickets zu einem ermäßigten Preis.

Das ADAC Supercross Dortmund bildet auch in diesem Winter den krönenden Abschluss des ADAC SX Cup. Zuvor machte die Créme de la Créme des Motocross in Stuttgart und Chemnitz Station. Als Tabellenführer in der Königsklasse SX1 kommt der US-Amerikaner Cole Martinez in die Ruhr-Metropole. Der letztjährige „König von Dortmund“, US-Boy Tyler Bowers, ist als Gesamtdritter ebenfalls noch aussichtsreich im Rennen. Aber auch Dominique Thury, der in der Vergangenheit schon die Fans in der Westfalenhalle mit seinen Leistungen beeindruckt hat, kommt im Januar mit einer guten Ausgangslage nach Dortmund. Der Deutsche belegt in der Cup-Wertung Platz fünf.

Lies dies:   Schwelbrand in Hagener Krankenhaus löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Wer das Jahr 2019 mit einem echten Highlight beginnen möchte, sollte also nicht allzu lange zögern. Tickets für das Spektakel der Herren der Lüfte gibt es im Internet unter www.supercross-dortmund.de, in allen ADAC Geschäftsstellen oder telefonisch über die Hotline 02 31 – 54 99 333 des ADAC Westfalen, die montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr erreichbar ist.