2023 12 24 – Feuerwehrgroßeinsatz am Heiligen Abend – Ausgedehnter Wohnungsbrand in Wetter

Drei Bewohner verletzt, eine Katze gerettet, eine vermisst – Haus unbewohnbar – Erdgeschoss in Vollbrand

+++ inkl. O-Ton Patric Poblotzki – Stv. Ltr. und Pressesprecher der Feuerwehr Wetter /Ruhr) +++

Wetter-Grundschöttel/Ruhr (Ennepe-Ruhr-Kreis) 25.12.2023 – Am späten Heiligen Abend wurde die Feuerwehr Wetter zu einem Wohnungsbrand in der Straße Am Rohlande gerufen. Beim Eintreffen der ersten Löschkräfte stand das Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Die Hausbewohner erlitten Verletzungen durch die starke Rauchentwicklung, die zu Rauchgasvergiftungen führte.

Sofort wurden mehrere Einsatztrupps zur Brandbekämpfung entsandt. Im Verlauf der Löscharbeiten wurde das Verschwinden von zwei Katzen gemeldet. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr eine Katze retten, während die andere weiterhin vermisst bleibt. Die drei Bewohner wurden von den Rettungskräften versorgt und anschließend in Krankenhäuser gebracht.

Der ausgedehnte Wohnungsbrand im Erdgeschoss führte dazu, dass der Brandrauch auch in die obere Etage zog. Das betroffene Gebäude handelt es sich um eine Doppelhaushälfte. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Technische Hilfswerk (THW) zur Einsatzstelle gerufen, um das Gebäude zu sichern. Das Haus ist aufgrund der Schäden unbewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Lies dies:   Schwerer Unfall mit drei PKW und sechs zum Teil Schwerverletzten - Überhöhte Geschwindigkeit?