[A1 – Schwerer LKW-Unfall am Stauende] Autobahn zwischen Gevelsberg und Wuppertal Stunden gesperrt

[A1 – Schwerer LKW-Unfall am Stauende] Autobahn zwischen Gevelsberg und Wuppertal Stunden gesperrt

[A1 – Schwerer LKW-Unfall am Stauende] Autobahn zwischen Gevelsberg und Wuppertal Stunden gesperrt

Die offiziellen Pressemitteilunge von Polizei und Feuerwehr:

POL-DO: Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 1 bei Sprockhövel

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0683

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (1.7.) gegen 14.30 Uhr auf der A 1 bei Sprockhövel ist der Fahrer eines Sattelzugs tödlich verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 44-Jährige aus Detmold mit seinem Gespann auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Köln unterwegs. Vor dem Kreuz Wuppertal-Nord musste der vor ihm fahrende 38-Jährige aus Polen seinen Sattelzug verkehrsbedingt abbremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte der 44-Jährige dies zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf das des Vordermanns auf.

Der 44-Jährige war nach dem Zusammenstoß in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er hatte bei dem Unfall so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 38-Jährige und sein 34-jähriger Beifahrer aus Polen blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die betroffene Richtungsfahrbahn bis etwa 3 Uhr nachts gesperrt werden.

Text: Polizei Dortmund – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4957913


FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn

Gevelsberg (ots)

Die Feuerwehr Gevelsberg wurde am Donnerstag um 14.39 Uhr auf die BAB1 alarmiert. In Fahrtrichtung Köln war es zu einem Auffahrunfall zwischen 2 LKW gekommen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus eines LKW massiv verformt und der Fahrer eingeklemmt. Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Zwei weitere Fahrer im vorausfahrenden LKW wurden leicht verletzt. Die BAB1 wurde voll gesperrt. Die Bergung des Fahrers erfolgte mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät. Des Weiteren wurde eine Sichtschutzwand aufgebaut, um die Einsatzstelle abzuschirmen. Eine vorhandene Betriebsmittelspur wurde über ca. 1 Km abgestreut. Die beiden LKW wurden durch ein Abschleppunternehmen mithilfe zweier Seilwinden auseinander gezogen. Die Einsatzstelle wurde durch eine Kehrmaschine gereinigt und an die Autobahnpolizei übergeben. Im Einsatz waren die Hauptwache und alle drei Löschzüge. Kräfte des Löschzug 1 stellten den Grundschutz sicher. Der Einsatz endete um 18.12 Uhr.

Lies dies:   [Weihnachtskrippe] Feuer in St. Bonifatius-Kirche - starke Rauchentwicklung aus Fenstern und Türen

Text: Feuerwehr Gevelsberg – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69782/4957805?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push