EMS 2015 – Essen Motor Show 2015 fährt erfolgreich ins Ziel: 359.900 Fans feiern in der Messe Essen die PS-Party des Jahres

Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge

Anzeige

Die Essen Motor Show 2015 hat erfolgreich die Zielgerade passiert: Vom 28. November bis zum 6. Dezember (27. November: Preview Day) kamen 359.900 Besucher in die Messe Essen. Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge stand einmal mehr im Zeichen von Begeisterung und Leidenschaft. Automobilhersteller wie Citroën, Ford, Peugeot und Skoda präsentierten neue Serienfahrzeuge oder Rennboliden, der ideelle Träger ADAC zeigte sein umfangreiches Motorsportengagement, und die Mitglieder aus dem Verband der Automobil Tuner hatten gleich mehrere Weltpremieren im Messegepäck.

Das gezielte Interesse und die konkreten Fragen der Besucher haben laut Befragung der Aussteller im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals zugenommen. Auch ihren geschäftlichen Erfolg bewertete die Mehrheit der Firmen nochmals besser als zuvor. Als Folge ist die Bereitschaft, sich künftig an der Essen Motor Show zu beteiligen, ebenfalls gestiegen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Aussteller und Besucher. Die Essen Motor Show ist die ideale Mischung aus Leistungsschau und Showevent. Für ihre Fans ist sie ein Erlebnis – gleichzeitig nutzen sie die Messe, um sich zu informieren und Neuheiten zu sehen“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Neue Serienfahrzeuge treffen auf Tuning und Motorsport

Im Mittelpunkt standen beispielsweise neue Serienfahrzeuge wie Ford Focus RS, Peugeot 308 GTi und Skoda Superb Combi. Weitere Publikumsmagneten waren die tuningXperience mit über 150 privaten Tuning-Fahrzeugen und die DMAX-Motorsportarena, in der Besucher unter anderem in ein Drifttaxi steigen konnten. Die Einnahmen aus den Fahrten spendet die Messe Essen einem wohltätigen Zweck. Rennstrecken-Atmosphäre vermittelte auch die DTM-Welt mit Fahrern und Boliden von Audi, BMW und Mercedes-Benz.

Für die Besucher zählen Tuning, Motorsport und Automobil-Zubehör

59 Prozent der Besucher interessieren sich vor allem für Fahrzeug-Tuning. Die meisten Befragten gaben dabei an, sich sowohl für das Angebot herstellerunabhängiger Tuner und Zubehöranbieter als auch für das der Fahrzeughersteller zu interessieren. 39 Prozent der Fans haben außerdem ein besonderes Interesse an Motorsport, 32 Prozent an Automobil-Zubehör. Gefragt nach den Besuchsgründen, antwortete über ein Drittel, die Essen Motor Show sei „einmal etwas anderes, ein Erlebnis“. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Kauf- und Bestelltätigkeit leicht gestiegen – mehr als jeder Zweite nutzte die Messe zum Einkaufen oder Bestellen. Für mehr als die Hälfte der Messebesucher steht fest, dass ihr nächstes Fahrzeug ein getuntes Automobil sein wird.

160.000 Fans auf Facebook – weltweit Nummer 1 unter den Automobilmessen

Auch auf der digitalen Autobahn gibt die Essen Motor Show weiter Gas: Rund 160.000 Fans gefällt die EMS auf Facebook – damit ist sie weltweit die Automobilmesse mit den meisten Fans in dem sozialen Netzwerk. Während der Laufzeit erreichte die Essen Motor Show dort mehr als zwei Millionen Personen.

Die Essen Motor Show 2016

Die Essen Motor Show ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge. Zur kommenden Auflage vom 26. November bis zum 4. Dezember 2016 (25. November: Preview Day) erwartet die Messe Essen über 500 Aussteller. Das Angebot der Hersteller, Händler und Verbände umfasst sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Hinzu kommen verschiedene Sonderschauen sowie spektakuläre Live-Action in der DMAX-Motorsportarena, wo sich Hersteller, Rennserien und Drifter präsentieren.

Ausstellerstimmen

Hermann Tomczyk, ADAC Sportpräsident:

„Die Essen Motor Show hat einmal mehr die Begeisterung für das Automobil in all seinen Facetten gezeigt. Der ADAC hat den Besuchern die vielfältige Welt des ADAC Motorsports und der ADAC Klassik präsentiert. Zwei Highlights der Essen Motor Show waren in diesem Jahr auch die Sonderausstellungen zu 65 Jahren Formel 1 und zu 100 Jahren BMW History und Motorsport. Ich freue mich bereits auf das Jahr 2016.“

Carsten Schumacher, Geschäftsführer der capricorn Nürburgring GmbH:

„Der Nürburgring war mit der Essen Motor Show 2015 einmal mehr zufrieden. Wir treffen in Essen genau auf unser Zielpublikum. Daher ist diese Messe eine sehr gute Plattform, um für die vielen tollen Motorsport-Großveranstaltungen auf dem Nürburgring zu werben. Der Le-Mans-Prototyp 919 Hybrid von Weltmeister Porsche war erwartungsgemäß das Highlight auf unserem Stand, der viele Besucher anlockte – eine ideale Werbung für das WEC-Rennen im Juli 2016 auf dem Nürburgring. Ein Novum war die Fahr-Demonstration mit dem Formel-Rennwagen unserer Driving-Academy. Der Rennwagen war gleich eine zweifache Attraktion, denn auf dem Nürburgring-Stand konnten die Besucher sogar selbst ins Formel-Cockpit steigen und etwas Renn-Atmosphäre schnuppern.“

Susanne Beyreuther, Abteilungsleiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Citroën Deutschland:

„Mit fünf Motorsportfahrzeugen dokumentierte Citroën auf der Essen Motor Show sehr eindrucksvoll, dass der Motorsport fest in den Genen der Marke verankert ist. Die Besucher waren nicht nur von unserem Tourenwagen-Weltmeisterfahrzeug Citroën C-Elysée WTCC begeistert, sondern interessierten sich vor allem auch für unseren Rallye-Markenpokal, die Citroën Racing Trophy, die im nächsten Jahr zum vierten Mal in Folge stattfinden wird.“

Henry Siemons, Head of Tuning EMEA, Continental Reifen Deutschland:

„Continental ist Innovations- und Technologieführer im Tuning-Segment. Unser neues Produkt, der brandneue SportContact 6, unterstreicht die besondere Marktstellung im Bereich der sportiven Reifen und setzt ein weiteres Ausrufezeichen für alle tuningaffinen Autofahrer, die sich im Premiumsegment nur mit der besten Lösung zufrieden geben. Das belegen auch die aktuellen Reifentests der Fachpresse. In Essen treffen wir auf ein fahrzeug- und fahrzeugzubehörinteressiertes Publikum mit einem extrem hohen Qualitätsanspruch. Diesem Qualitätsanspruch werden die Produkte von Continental in besonderer Weise gerecht. Insofern ist die Präsenz von Continental in Essen Ausdruck der besonderen Marktstellung. Darüber hinaus belegen nicht nur Umfragen, sondern auch das in diesem Jahr erlebte, dass Messen für Endverbraucher gleich nach dem Internet die zweitwichtigste Informationsquelle darstellen und an Bedeutung zuletzt sogar noch gewonnen haben.“

Ralph Caba, Direktor Öffentlichkeitsarbeit, Ford-Werke:

„Wieder hat die Essen Motor Show gehalten, was wir uns erhofft hatten. – Wir haben sehr viel Begeisterung erlebt und ausgesprochen positives Feedback zu unserem Auftritt erhalten. Eine tolle Plattform für die Präsentation unseres Super-Sportlers Focus RS für Besucher und Medien.“

Jorn Teske, Leiter Marketing, Hockenheim-Ring:

„Unter dem Motto „Formel 1 – zurück in Deutschland“ sind wir in diesem Jahr mit großer Vorfreude aber auch gleichzeitig hoher Erwartung zur Essen Motor Show gekommen, und – um das vorweg zu nehmen – wir wurden nicht enttäuscht. Dank exzellenter Kooperation mit den Organisatoren der Messe, konnten wir uns themengerecht in Halle 3, direkt in Anschluss an die wunderbare Formel-1-Sonderausstellung positionieren. Die Geschichte der Königsklasse mündete somit direkt in der Gegenwart in Form eines aktuellen Boliden an unserem Stand. Die vielen Fans und Besucher haben es uns mit großem Interesse gedankt. Und die Nachfrage bezog sich nicht nur auf die Formel 1, die nach einjähriger Deutschlandpause 2016 zurück an den Hockenheimring kommt, sondern auf unser gesamtes Motorsportprogramm. Der druckfische Eventflyer musste aufgrund des reißenden Absatzes während der Messezeit mehrfach nachgeliefert werden.“

Ulrich Bethscheider, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Peugeot Deutschland:

„Die Essen Motor Show war für uns eine passende Bühne, um unsere sportliche GTi-Familie zu präsentieren: den neuen Peugeot 308 GTi by PEUGEOT SPORT und den 208 GTi. Beide sind beim Publikum wirklich klasse angekommen, und die zweifarbige Coupe-Franche-Lackierung dieser Modelle bot ein tolles Fotomotiv. Ein optische Highlight waren aber auch unsere Motorsport-Exponate: der historische 205 Turbo 16 aus dem Rallyesport und der 208 T16 Pikes Peak, mit dem Sébastien Loeb bei dem amerikanischen Bergrennen einen Fabelrekord für Peugeot eingefahren hat. Peugeot war und bleibt eine Größe im Motorsport, und das spiegelt sich auch im Serienprogramm wider.“

Ulrich Schäfer, Country Manager Germany and Austria, Polaris Germany:

„Die Essen Motor Show war die erste große Bühne für unseren brandneuen Polaris Slingshot. Das Interesse der Besucher war überwältigend: Wir hatten unzählige neugierige Besucher auf unserem Stand, es kamen viele Detailfragen vom motorbegeisterten Publikum und wir konnten eine große Zahl intensiver Gespräche mit Kaufinteressenten führen. Die Taxifahrten in der DMAX-Motorsportarena waren das Tüpfelchen auf dem i, begeisterte Beifahrer mit einem breiten Grinsen über beide Ohren machen auch uns glücklich.“

Dominic Ruopp, Geschäftsführer RaceChip Chiptuning:

„Die Essen Motor Show war für RaceChip ein voller Erfolg. Die Resonanz am ersten Messewochenende war so gut, dass wir bereits zur Halbzeit der Messe weitere Chiptuning-Module an den Stand nachgeliefert haben. Das Connect Feature für unseren RaceChip Ultimate wurde besonders nachgefragt. Die Besucher sind gezielt zu uns an den Stand gekommen, um sich zu informieren. Und die breite Altersverteilung hat gezeigt, dass Chiptuning vollkommen gesellschaftsfähig geworden ist. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder.“
Andreas Leue, Unternehmenskommunikation, Teamleiter Motorsport und Tradition, Škoda Auto Deutschland
„Die Essen Motor Show steht seit vielen Jahren als feste Größe im nationalen Messekalender von ŠKODA AUTO Deutschland. In einem hoch interessanten Einzugsgebiet ist sie mit ihrer faszinierenden Mischung aus Sport, Show und Automobil auch 2015 wieder eine ideale Bühne zur Darstellung unser Erfolge im Rallyesport und unserer aktuellen Modellpalette.“

Jörn van Dieck, Thiesen Hamburg:

„Wir haben in diesem Jahr nach länger Pause wieder im Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show ausgestellt. Es hat sich gelohnt: Wir sind sehr zufrieden und blicken zurück auf eine erfolgreiche Messe. Die Atmosphäre war lebhaft und das Interesse der Besucher an unseren klassischen Fahrzeugen sehr ausgeprägt. Wir haben beispielsweise einen besonders schönen Porsche 964 Speedster in tiefschwarz aus dem Jahr 1993 verkauft, außerdem mehrere Porsche 356 aus den frühen 1960er-Jahren. Aufgrund der guten Resonanz können wir uns gut vorstellen, im nächsten Jahr erneut teilzunehmen.“
Harald Schmidtke, Geschäftsführer Verband der Automobil Tuner:
„… stabile Besucherzahlen auf sehr hohem Niveau. Kurz: eine erfolgreiche 48. EMS. Lifestyle rund ums Auto und Motorsport real erleben. Das bietet nur der Messebesuch, da hält das Internet nicht mit!“

Weitere Informationen und Hashtag: www.essen-motorshow.de www.facebook.com/essenmotorshow #essenmotorshow