[Feuerwehr-Großeinsatz] Witten: Brand einer Industriehalle im Wullener Feld – Polizei ermittelt

Witten (ots)

In der Nacht zum Karfreitag wurde die Feuerwehr Witten um 0:55 Uhr in das Gewerbegebiet Wullener Feld alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten über den Notruf 112 einen Feuerschein und eine Rauchentwicklung aus einer Lagerhalle.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein Vollbrand einer Industriehalle von ca. 700m² bestätigt werden.

Umgehend wurde eine massiver Löschangriff mittels 3 C-Rohren und über ein Wenderohr der Drehleiter eingeleitet. Parallel wurden weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Witten zur Einsatzstelle alarmiert. Mit deren Unterstützung gelang es, eine Ausbreitung des Feuers auf eine benachbarte Halle zu verhindern und eine gesicherte Löschwasserversorgung herzustellen.

Während der umfangreichen Löschmaßnahmen kam es zu einer straken Rauchentwicklung im Bereich Witten Stockum / Annen. Die Bevölkerung wurde per NINA Warn App über die mögliche Geruchsbelästigung informiert und aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Gegen 2:30 Uhr zeigten die eingeleiteten Maßnahmen Wirkung und es konnte “Feuer unter Kontrolle” gemeldet werden. Zu diesem Zeitpunkt waren insgesamt 74 Kräfte der Feuerwehr Witten aus dem gesamten Stadtgebiet im Einsatz. Die Versorgung mit Getränken wurde vom DRK und dem ASB sichergestellt.

Nachlöscharbeiten und aufflammende Glutnester beschäftigten die eingesetzte Brandwache schlussendlich noch bis 07:30 Uhr am Samstagmorgen, erst dann konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Zur Brandursache kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Aussage getroffen werden, weitere Ermittlungen erfolgen seitens der Polizei.

Text: Feuerwehr Witten – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/120429/4880434?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push

Lies dies:   Feuerwehr-Großeinsatz in Schwerte: Mehrere Verletzte nach Kellerbrand - Menschen- und Tierrettung