Feuerwehr-Großeinsatz: Kellerbrand mit starker Verrauchung in zwei verbundenen Wohnhäusern in Hagen

POL-HA: Kellerbrand in Altenhagen – 4 Personen verletzt

Hagen (ots)

Am Ostersamstag kam es gegen 21:50 Uhr zu einem Kellerbrand im Bereich Altenhagener Straße / Zur Stiege, welcher gleich zwei Wohnhäuser in Mitleidenschaft zog. Durch die schnell eingetroffenen Rettungskräfte konnten die Häuser evakuiert werden. 4 Personen im Alter zwischen 18-34 Jahren erlitten Verletzungen durch Rauchgas und mussten zum Teil im Krankenhaus behandelt werden. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten mehrere Stunden an. Auch ein Tiefbauunternehmen kam zum Einsatz. In eines der Häuser konnten die Bewohner anschließend zurückkehren. Das andere Haus ist vorerst unbewohnbar. Die Mieter kamen zunächst bei Freunden und Verwandten unter. Wie es zu dem Kellerbrand kam, ist noch ungeklärt und wird durch die Polizei ermittelt.

Text: Polizei Hagen – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4881021

Lies dies:   Bad Lippspringe / St. Blasien: Wo ist Scarlett S.? Öffentlichkeitsfahndung - 26-jährige Frau aus Bad Lippspringe wird im Schwarzwald vermisst - aktuelle Lichtbilder