Feuerwehreinsatz nach Verpuffung in Haspe – Scheiben rausgeflogen, Scherben liegen auf der Straße

Feuerwehreinsatz nach Verpuffung in Haspe am frühen Sonntagmorgen – Scheiben rausgeflogen – Scherben liegen auf der Straße

Verpuffung in Mehrfamilienhaus – leicht verletztes Kind

Hagen-Haspe (ots)

Am Sonntagmorgen (20.06.2021) kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Haspe zu einer Verpuffung, bei der ein 3-jähriges Kind leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen ging der 3-jährige Sohn einer 28-jährigen Hagenerin und eines 36-jährigen Hageners am frühen Morgen in die Küche der Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt schliefen die Eltern noch. Der Junge schaltete das Ceranfeld an. Durch die entstandene Hitze schmolz eine in diesem Bereich gelagerte Plastikflasche mit Nagellackentferner. Die Flüssigkeit verdampfte und es entstand ein Luftgemischt, das sich im weiteren Verlauf durch die Hitze entzündete. Durch die Explosion wurde der 3-Jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. In Folge der Explosion brachen die Fensterscheiben des Wohnzimmers, des Schlafzimmers, der Küche und der Balkontür der Wohnung vollständig heraus. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu den genauen Umständen des Vorfalls. (sen)

Text: Polizei Hagen / Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4947105

Lies dies:   Auto geklaut, Unfall gebaut - eine Person schwer verletzt bei Verkehrsunfall in Hohenlimburg