Foto: Polizei Hagen - Innenminister Reul mit Polizeipräsidentin Ursula Tomahogh, dem Inspekteur der Polizei, Michael Schemke, und Kriminaldirektor Guido Liedke.

Hagen: Amtseinführung von Polizeipräsidentin Ursula Tomahogh – Innenminister Herbert Reul übergibt Ernennungsurkunde im Hagener Polizeipräsidium

Hagen (ots)

Bei einer feierlichen Veranstaltung am Montagmorgen (11.04.2022) im Polizeipräsidium in der Funckestraße ernannte Innenminister Herbert Reul Frau Ursula Tomahogh zur neuen Polizeipräsidentin der Volmestadt. Die Amtseinführung fand coronabedingt in einem kleinen internen Kreis unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Kriminaldirektor Guido Liedke, der zuletzt die Leitung als stellvertretender Behördenleiter hatte, machte den Auftakt und begrüßte die Anwesenden. “Ich freue mich sehr, dass Hagen nun eine neue Polizeipräsidentin hat, die sehr viel eigene polizeiliche Erfahrung mitbringt.” Im Anschluss richtete Innenminister Herbert Reul einige Worte an die neue Behördenleiterin und überreichte ihr die Ernennungsurkunde. “Jeder, der Ihren beruflichen Lebenslauf sieht, dem ist klar: Sie sind eine Vollblut-Polizistin. Und Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Verwaltung großer Polizeibehörden sowie den juristischen Background. Diese Mischung macht es! Ihre Kompetenz und Ihr Engagement werden für die Polizei und die Menschen in Hagen ein großer Gewinn sein. Unter anderem mit Ihrer respektvollen, aufmerksamen und empathischen Art haben Sie in Ihrem bisherigen beruflichen Umfeld großen Eindruck hinterlassen. Und ich bin mir sicher: Auch in Ihrer neuen Position werden Sie sich treu bleiben.”

Mit Ursula Tomahogh steht zum zweiten Mal eine Frau an der Spitze der Hagener Polizei. Sie ist ab sofort für die Sicherheit von rund 190.000 Einwohnern verantwortlich und hat die Personalverantwortung für mehr als 1.300 Beschäftigte (darunter rund 700 Studierende der HSPV NRW). “[Ich bin in Hagen sehr herzlich empfangen worden und freue mich auf meine neuen Aufgaben. Die nächsten Wochen werde ich vor allem damit verbringen, die Behörde und die Menschen, die in ihr arbeiten, kennenzulernen. Genauso wichtig ist mir der zeitnahe Kontakt zu unseren Partnern, die gemeinsam mit uns für die Sicherheit der Hagener Bürgerinnen und Bürger sorgen.” Der Personalratsvorsitzender Carsten Wiemers überbrachte im Namen aller Beschäftigten Grüße sowie die besten Wünsche zur Amtseinführung.

Lies dies:   Motorradunfall - Harley-Fahrer (61) wird bei Unfall in Hasper Serpentinen lebensgefährlich verletzt

Ursula Tomahogh verfügt über sehr viel Führungserfahrung und großes Knowhow in der Polizeiarbeit. Als studierte Volljuristin versieht sie seit 1997 Dienst in der nordrhein-westfälischen Polizei und hat hierbei verschiedenste Führungsfunktionen im höheren Dienst wahrgenommen. Zunächst war Frau Tomahogh Leiterin der Führungsstelle und stellvertretende Abteilungsleiterin der Bereitschaftspolizei in Wuppertal. Drei Jahre später übernahm sie die Leitung der Polizeiinspektion in Remscheid. Ab 2010 wurde ihr dann die Leitung der Direktion Verkehr bei der Polizei Wuppertal übertragen. Nach drei Jahren wechselte Ursula Tomahogh im Jahr 2013 zum Polizeipräsidium Essen und übernahm hier die Leitung der Führungsstelle der Direktion Gefahrenabwehr und Einsatz. Hier war sie unter anderem mit der Bekämpfung von Clan- und Rockerkriminalität betraut. Einige Zeit später wurde Frau Tomahogh mit der Funktion der Leiterin des Leitungsstabes beim Polizeipräsidium Bochum beauftragt und war damit u.a. für die direktionsübergreifende Zusammenarbeit einer Großbehörde verantwortlich. 2017 wechselte sie zum Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten in Selm und war dort als Dezernatsleiterin für die landesweite Ausbildung des polizeilichen Nachwuchses zuständig. Die letzten beiden Jahre vor ihrer Ernennung zur Polizeipräsidentin in Hagen war die damals Leitende Polizeidirektorin als Abteilungsleiterin der Polizei im Landkreis Mettmann tätig.

“In meiner bisherigen Laufbahn durfte ich unterschiedlichste Behörden und ein großes Aufgabenfeld der nordrhein-westfälischen Polizei kennenlernen und kann nun meine langjährigen Erfahrungen in die neue Funktion in Hagen einbringen”, beschreibt die neue Behördenleiterin ihren bisherigen Werdegang.

Ursula Tomahogh ist in Köln geboren und aufgewachsen und Mutter zweier Kinder. Sie lebt zusammen mit ihrem 17-jährigen Sohn, ihrer 16-jährigen Tochter und ihrem Lebenspartner im Bergischen Land. (sch)

Lies dies:   Bei Feuerwehreinsatz Marihuanaplantage in Lagerhalle nach Brand gefunden am Abend des Sturms "Zeynep"

Text und Foto: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5194158