Wildschwein im Wohnzimmer – Nein, es ist kein Scherz

Hagen-Halden (ots)

Was eine Hagenerin in der Lennestraße erlebte, als sie am Freitag, 04.02.2022, gegen 13:20 Uhr, nach Hause kam, ist wirklich unglaublich. Als die 39-JĂ€hrige die HaustĂŒr im Erdgeschoss öffnete, stand drei Meter von ihr entfernt ein Wildschwein. Zum GlĂŒck mit dem Haupt von ihr abgewandt. Die Frau schloss schnell die TĂŒr und rief die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung war rasch vor Ort. Zwischenzeitlich hatte die stattliche Bache die Einrichtung verwĂŒstet und es sich anschließend auf dem Wohnzimmersofa bequem gemacht. Vermutlich gelangte das Tier ĂŒber eine TerrassentĂŒr in das Erdgeschoss. Als diese zufiel, war es gefangen. Wildschweine können niedlich aussehen. Die imposanten Tiere können jedoch sehr gefĂ€hrlich werden. Deswegen suchten die Polizisten gemeinsam mit dem JagdausĂŒbungsberechtigten eine Möglichkeit, das zirka 60 kg schwere Tier ohne weiteren Stress in die Freiheit zu entlassen. Vorsichtig öffneten die Beamten die HaustĂŒr. Der Schwarzkittel fand seinen Weg unverletzt ĂŒber einen Zaun zurĂŒck in die Natur. Wildschweine frischen fĂŒr gewöhnlich im FrĂŒhjahr. In dieser Zeit schĂŒtzen sie ihre Jungen vor Feinden. NĂ€hern Sie sich Jungtieren nicht, sondern halten sie Abstand. Und falls eines in Ihrem Wohnzimmer auftaucht… dann rufen Sie die Polizei. (hir)

Text und Foto: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5138984

Lies dies:   Freiwillige Feuerwehr Boele-Kabel feiert 125-jĂ€hriges Bestehen